Langlebiges für die Neuankömmlinge
Ginkgobäumchen zum Schulstart

Dieses Jahr haben sich die Tutoren und die Lehrer der neuen 5. Klassen am Hermann-Staudinger-Gymnasium etwas Besonderes für den Schulstart ausgedacht. „Wir möchten den Samen der Nachhaltigkeit, den wir als Schule verkörpern, schon früh bei unseren Neuankömmlingen aufkeimen lassen,“ fasst Martin Lange, Unterstufenbetreuer des HSG, das Willkommensgeschenk in Worte. Jeder Lernende bekommt, organisiert von der Gärtnerei Löwer, ein kleines Ginkgobäumchen geschenkt. „Ein Ginkgo ist ein langsam wachsender Urbaum, der die Schüler und Schülerinnen bis zum Abitur und darüber hinaus begleiten wird,“ freut sich Anna-Lena Löwer, Tutorin am HSG, über die neue Art des Begrüßens. Zudem plant das P-Seminar „HSG goes green“, ein Seminar der Fachschaft Sozialkunde, wie letztes Jahr einen gespendeten Baum für jede Klasse der 5. Jahrgangsstufe zu pflanzen. Dirk Simon

Autor:

Dirk Simon aus Erlenbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen