Sportliche Abwechlsung in Corona-Zeiten
Life kinetic am HSG

Carina Kruppa erledigt die täglichen Life-Kinetic-Aufgaben beim Spazierengehen
  • Carina Kruppa erledigt die täglichen Life-Kinetic-Aufgaben beim Spazierengehen
  • Foto: C. Schuhmann
  • hochgeladen von Dirk Simon

Am Hermann-Staudinger-Gymnasium in Erlenbach läuft derzeit ein tolles Programm, um die Coronamüdigkeit abzuschüttlern: Ein tägliches Video zum Thema „life kinetic“. „Wir wollen den Schülern etwas Besonderes bieten, in dieser schweren Zeit zu Hause!“, so Fachschaftsleiter Christopher Schuhmann. Mit seiner Monika Schuhmann, ebenfalls Sportlehrerin am HSG, schickt er täglich Videos mit mal einfacheren und mal komplexeren Bewegungsaufgaben für die ganze Schulfamilie via der digitalen Schülerzeitung „bapp“.
Life kinetic ist eine Trainingsform, bei der es darum geht, kognitive Herausforderungen mit spaßigen Bewegungen zu koppeln. Ziel dieses Trainings ist es, die Zusammenarbeit der Gehirnhälften zu verbessern und neue Verknüpfungen zwischen den Gehirnzellen zu schaffen. Typische Aufgaben sind zum Beispiel das Hochwerfen zweier Bälle und das Fangen mit überkreuzten Armen oder Bewegungen, bei denen die Arme verschiedene Bewegungsrhythmen ausführen müssen.
Schüler, Lehrer und ab und an auch ganze Familien versuchen zu Hause eifrig die Bewegungsaufgaben nachzumachen. Frank Fuchs, Mitglied der erweiterten Schulleitung, berichtet: „Ich freue mich jedes Mal, wenn ich nach anfänglich kläglichen Fehlversuchen es dann doch irgendwann schaffe und merke, wie schnell man etwas lernen kann!“ Das Schöne bei diesen Aufgaben ist, dass man kaum Material dafür benötigt. Das Einzige, was man bisher brauchte, waren zwei Bälle, die man aber auch durch beispielsweise Taschentuchpäckchen ersetzen konnte.
In der schulinternen Schulzeitungsapp „Bapp“ haben Schüler und Lehrer die Möglichkeit, ihre erfolgreiche Teilnahme anzugeben und eine tägliche Statistik zu sehen, welche Jahrgangsstufe wohl am erfolgreichsten war oder ob etwa die Lehrer noch erfolgreicher waren (Das ist bisher noch nicht vorgekommen!).
Vor allem jüngere Schüler zeigen sich dankbar für die Abwechslung in der doch häufig eintönigen Zeit zu Hause. Rückmeldungen wie: „Ich finde die Videos ganz toll und ich mach das mit meiner ganzen Familie!“ (Lennox Noyan, 6b) freuen das Ehepaar Schuhmann natürlich ganz besonders. „Genau dafür machen wir das!“, so Monika Schuhmann. „Wir haben doch selbst drei Kinder und wissen, wie schwer es ist, diese zu Hause den ganzen Tag sinnvoll zu beschäftigen.“ Das Vergnügen, für Abwechslung zu sorgen, steckt die ganze Schulfamilie des HSG an und hilft gegen die Eintönigkeit im Lockdown.

Autor:

Dirk Simon aus Erlenbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen