Podiumsdiskussion am HSG
Über Tempolimits, Thüringen und Trockenes Brot

v.li.: Martha Kleedörfer (Linke), Niklas Wagener (Grüne), Samuel Herrmann (SPD), Markus Krebs (FDP), Jessica Klug (FW), Christoph Grosch (CSU)
  • v.li.: Martha Kleedörfer (Linke), Niklas Wagener (Grüne), Samuel Herrmann (SPD), Markus Krebs (FDP), Jessica Klug (FW), Christoph Grosch (CSU)
  • Foto: Carla Bruhm
  • hochgeladen von Dirk Simon

Am 25.März 2020 finden wieder Kommunalwahlen in Bayern statt. Das heißt, die Bürger wählen den Bürgermeister, einen Landrat, die Gemeinde- bzw. Stadtratsmitglieder sowie die Kreisräte. Diese Wahlen finden alle sechs Jahre statt. Das HSG hat den Schülern der Q11 und Q12 wieder die Möglichkeit gegeben, jungen Politikern aus allen Parteien -sofern diese uns einen Kandidaten gesendet haben- alle möglichen Fragen zu stellen und mit ihnen zu debattieren. Diese wurden im Sozialkundeunterricht erarbeitet. Unter den Jungpolitikern waren auch erstaunlich viele ehemalige Schülerinnen und Schüler des HSG. Vieles kreiste bei der Diskussion um das Potential der Jungen in der Politik: Vorbilder waren ein oft genannter Vorschlag, aber auch die Motivation, die Jugendliche für das „trockene Brot“ Politik zu begeistern. Die Shell-Studie spricht sich ja gerade für ein Interesse der Jugend aus, die „friday-for-future“-Demonstrationen zeigen dies. Weitere Themen waren natürlich die Vorgänge im Thüringer Landtag und die Auseinandersetzung mit populistischen Parteien. Im Kleinen ging es um die Ticketpreise von Erlenbach nach Aschaffenburg, die Zweigleisigkeit der Westfrankenbahn, das Tempolimit und das Ehrenamt an sich.
Im Anschluss blieb den Schülern noch die Möglichkeit, einzelne Fragen an die Politiker zu stellen. Dieses Angebot haben sehr viele angenommen, was auch wieder deutlich macht, dass die Jugendlichen ein großes Interesse für die Politik zeigen.
Ein kleiner Funfact zum Schluss: Die Politiker tragen fast alle (außer der FDP) die Farben ihrer Parteien. Sophie Grundmann

Autor:

Dirk Simon aus Erlenbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen