Circus Blamage startet in eine neue Ära
Abschied von Atze und Willkommen für Lotte

Die neue Vorsitzende des Circus‘ Blamage, „Lotte“ (Laura Spielmann) und ihr Vorgänger „Atze“ (Michael Völker).
27Bilder
  • Die neue Vorsitzende des Circus‘ Blamage, „Lotte“ (Laura Spielmann) und ihr Vorgänger „Atze“ (Michael Völker).
  • hochgeladen von Ruth Weitz

Michael Völker, genannt Atze, hatte schon in der Mitgliederversammlung 2019 angekündigt, dass er bei der anstehenden Neuwahl nicht mehr als Vorsitzender des Kinder- und Jugendcircus Blamage zur Verfügung steht. - Und dann kam Corona! Die Neuwahl des gesamten Vorstands musste verlegt werden. Nun fand sie am Samstag, 18. September in der Frankenhalle statt. Ganz klar, dass viele Emotionen ausgelöst wurden. Es flossen einige Tränen, als Atze seine Abschiedsrede hielt. Bei ihm selbst auch, der sich bei allen, insbesondere bei seiner Familie, bedankte.

Als seine Nachfolgerin wurde „Lotte“, eigentlich Laura Spielmann, gewählt. Da der Vorname Laura sehr oft beim Circusteam vorkommt, ist die neue Vorsitzende unter ihrem Spitznamen gelistet, hat dies und noch mehr mit Atze gemeinsam. Als Ausschussmitglieder wurden Michael Berberrich, Raphael Ziegler, Jonas Nutz, Linda Hillerich, Tatjana Stapf, Daniel Blum, Chantal Radeck und David Lehr in den Vorstand gewählt. Zweiter Vorsitzender bleibt Sebastian (die Bastel) Langolf, ebenso wiedergewählt wurden Schatzmeisterin Tina Fugel und Schriftführerin Kerstin Nawrot. Kassenprüfer sind Michael Witte und Jo Brodwolf, der für Daniel Blum nachrückt. Atze und seine Familie werden dem Verein weiterhin für die unterschiedlichsten Aktivitäten zur Verfügung stehen, wie in der Mitgliederversammlung betont wurde. Die Mitglieder im Saal zollten ihm rauschenden Beifall und stehende Ovationen.

Finanziell gut aufgestellt

Trotz Einnahmeausfällen durch Corona ist es um die finanzielle Situation des Vereins gut bestellt, wie Tina Fugel auflistete. Dank einer „Neustarthilfe Kultur“ vom Bund können notwendige Anschaffungen getätigt werden, die vor allem einer „Hygieneoptimierung“ dienen. Allen, die sich im Vorstand engagieren, wurde ein kleines Geschenk überreicht. Auch „Herr Lui“ kam in den Genuss einer flüssigen Überraschung. Er ist von Anfang an künstlerischer Leiter des inklusiven Kinder- und Jugendcircus‘.
Eigens zur Mitgliederversammlung angereist war Barbara Stamm, Vorsitzende des Landesverbands der Lebenshilfe, deren Grußworte besonders herzlich ausfielen und sie zur Länge ihrer Ansprache bekannte: „Mein Herz ist voll“. Weitere Grußworte sprachen der örtliche Bürgermeister Michael. Berninger sowie Alison Wölfelschneider, Vorsitzende des Kreisjugendrings Miltenberg.

Bewegender Abschied von Atze

Mit einem eigens für Atze komponierten Lied und einem Kurzabriss seines Werdegangs, der Beschreibung seiner Persönlichkeitsmerkmale wie „Ein Fels in der Brandung“, wurde die gut zweieinhalbstündige Versammlung geschlossen. Der Termin für die nächste Mitgliederversammlung wurde für 22. Januar 2022 festgesetzt. Im Anschluss an den offiziellen Teil fand eine kleine Feier im Hof der Dr.-Vits-Schule statt.
Mehr über den Circus Blamage auf seiner Homepage.

Autor:

Ruth Weitz aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen