Ferienspiele 2021
Französisches Flair in Freudenberg

Ein fester Bestandteil der Freudenberger Ferienspiele ist das
französische Kochen für Kinder in der Schulküche der Lindtalschule.
Ausgerichtet in diesem Jahr wie immer vom Deutsch-Französischen
Club Freudenberg, erstmals in Zusammenarbeit mit dem Kids-Treff.
Ein Dutzend Kinder im Alter von 6 bis 12 trafen sich am Dienstagvormittag, um gemeinsam zu kochen. Natürlich unter Anleitung von den Helferinnen und Helfern beider Vereine. Der Fokus lag dieses Mal auf der französischen Region Provence.
Ganz gemäß der französischen Tradition kochten die Kinder ein Menü, welches sich aus fünf Bestandteilen zusammensetzte.
Die Kinder „arbeiteten“ daher in fünf Gruppen, um alle Gänge vom Apéritif bis zur Nachspeise zusammenzustellen. Dazu wurden eifrig kleine Canapés gemacht, Gemüse klein geschnitten und gedünstet, Eier mit dem Eierschneider in Scheiben geschnitten, Obst gewürfelt, Teig gerührt und vieles mehr. Es gab viel zu tun für die kleinen Köchinnen und Köche, bis es endlich zum Essen ging.
Unter den Vorspeisen befanden sich die bereits in Freudenberg berühmten apéricubes (kleine Käsewürfel), die die Kinder und auch mancher Erwachsenen gerne naschten.
Endlich hatten dann die Kinder die Hauptspeise zubereitet. Wer wollte, konnte sich seinen persönlichen Salade Niçoise zusammenstellen mit, oder ohne Sauce vinaigrette, und dann die leckeren Pâtes à la sauce provençale genießen.
Bei den beiden Nachspeisen, Obstsalat und Crêpes, waren eindeutig die französischen Pfannkuchen der Renner. Bestrichen mit Nutella, rundeten sie das Menü ab.
Zur Tradition gehört selbstverständlich auch, dass die Kinder nicht nur den Teig rühren, sondern anschließend auch die Crêpes beim Backen in die Höhe werfen.
Das machte besonders viel Spaß.
Auch diese Mal durfte sich jedes Kind in den Kochpausen im Nebenraum eine große Tüte mit Spezialitäten der Provence füllen: Kräuter der Provence, Meersalz, Lavendel und Seife von Marseille. Alle konnten sich die gewünschte Menge in die entsprechenden Behälter und Beutel abfüllen und anschließend beschriften. Natürlich erfolgte die Beschriftung auf französisch. Und auch das obligatorische Rezeptheft zum Nachkochen durfte in der Tüte nicht fehlen.
Zum Abschluss sangen alle gemeinsam das Lied „Auf der Brücke vom Avignon“ auf deutsch und natürlich auch auf französisch.

Autor:

Karin Turba-Hildenbrand aus Freudenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen