Pfarrgemeinderat Freudenberg berät über Jahresstatistik und Kindertagesstätten

Zu seiner turnusmäßigen Sitzung hat sich letzten Mittwoch der Pfarrgemeinderat der Seelsorgeheit Freudenberg im Wendelinussaal in Rauenberg getroffen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden René Rosche reflektierte das Gremium den Begegnungstag der Erstkommunionkinder. Michael Baumann berichtete über den Ablauf des Tages. Gemeinsam tauschte man sich über die Rückmeldungen der Eltern der Erstkommunionkindern zu den Themen: Glaube und Pfarrgemeinde vor Ort aus. Im Mittelpunkt stand anschließend die Jahresstatistik der Seelsorgeeinheit. Ein Rückgang von 140 Katholiken ist in der Seelsorgeeinheit in den letzten 5 Jahren zu verzeichnen (Rückgang 2015 zu 2016: 14). Beerdigungen und Kirchenaustritt sind nicht maßgeblich der Grund für den Rückgang, vielmehr ein Wegzug aus dem Gebiet der Seelsorgeeinheit. Bei den Taufen und den Eheschließungen ist man im Vergleich zum Dekanat und zum Erstbistum etwas schlechter. Umso erfreulicher ist jedoch, dass die Zahl der Gottesdienstteilnehmer über dem Durchschnitt des Dekanats und Doppel so hoch im Vergleich zum Erzbistum ist. Aus der nicht-öffentlichen Sitzung des Stiftungsrats informierte der Vorsitzende Rosche über die gefassten Beschlüsse. Der Kindergartenbedarfsplanung der Verrechnungsstelle Tauberbischofsheim und der Stadt Freudenberg wurde zugestimmt. Somit kann zum neuen Kindergartenjahr in der Kindertagesstätte Freudenberg die 3. Krippengruppe für Kleinkinder eröffnet werden und eine weitere Gruppe der Kinder ab 3 Jahren vergrößert werden. Der Empfehlung der Spitzenverbände aus Politik und Kirche zur Anhebung der Kindergartenbeiträge wurde zugestimmt. Bedingt durch steigende Personal- und Sachkosten muss der Elternbeitrag jährlich moderat angepasst werden um sprunghafte Steigerungen zu vermieden. So steigt der Elternbeitrag ab dem neuen Kindergartenjahr um 3%. Pfarrgemeinderatsmitglied Klaus Böxler informierte das Gremium über den Stand der Einführung einer verlässlichen Grundschule in Rauenberg. Die Planungen für eine Innenrenovierung der Kirche in Wessental werden vorangetrieben. Nach einer Kostenschätzung durch den Architekten erfolgt zurzeit die Erstellung einer Finanzierungsvorlage durch die Verrechnungsstelle. Anschließend kann das Vorhaben zur Genehmigung dem erzbischöflichen Ordinariat in Freiburg vorgelegt werden. Informiert wurde das Gremium über den Ablauf der Diakonenweihe von Michael Baumann am 26.11.2017 und den Festgottesdienst mit Begegnungsfest in Freudenberg am darauffolgenden Sonntag.

Die Seelsorgeeinheit Freudenberg im Jahr 2016 in Zahlen:
Katholiken Seelsorgeeinheit 3011
Katholiken St. Laurentius Freudenberg 1825
Katholiken St. Nikolaus Boxtal 391
Katholiken St. Wendelinus Rauenberg, mit St. Leonhard Ebenheid Sieben-Schmerzen Marien Wessental 795
Taufen 19
Eheschließungen 4
Erstkommunionen 27
Firmungen 52
Teilnehmer Sonntagsgottesdienst Seelsorgeeinheit 475
Teilnehmer Sonntagsgottesdienst St. Laurentius Freudenberg 221
Teilnehmer Sonntagsgottesdienst St. Nikolaus Boxtal 94
Teilnehmer SonntagsgottesdienstSt. Wendelinus Rauenberg, mit St. Leonhard Ebenheid Sieben-Schmerzen Marien Wessental 161
Austritte 3
Beerdigungen 42

Autor:

Rene Rosche aus Freudenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen