EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE FREUDENBERG
VERZICHT auf präsentische GOTTESDIENSTE AB HEILIGABEND bis zum 10. Januar 2021.

  • Foto: Foto: Triptychon auf dem Altar der Stiftskirche in Wertheim * fotografiert von Margarete Zängerlein
  • hochgeladen von Margarete Zängerlein

Als Zeichen der Verbundenheit läuten am Heiligen Abend alle Kirchen des Evangelischen Kirchenbezirks um 17 Uhr gemeinsam das Weihnachtsgeläut. Die Glocken verkünden in unseren Dörfern und Städten das Weihnachtsfest und ladenalle Christinnen und Christen zum gemeinsamen Gebet ein. Viele Gemeinden haben dazu bereits Hausandachten verteilt. Ebenso besteht die Möglichkeit, einen Video-Weihnachtsgottesdienst aus der Stiftskirche in Wertheim über die Homepage des Kirchenbezirks (www.kirchenbez-wertheim.de) anzuschauen. Aufgrund der hohen Infektions- und Todeszahlen haben sich bereits jetzt schon viele Kirchengemeinden schweren Herzens dazu entschieden, ihre präsentischen Weihnachtsgottesdienste in den Kirchen abzusagen. Dekanin Wibke Klomp sagt dazu "Klar ist, dass ab einer Inzidenz über 200 in unserem Main-Tauber-Kreis grundsätzlich keine präsentischen Gottesdienste in unseren Kirchengemeinden gefeiert werden. Wir möchten als Kirchengemeinden bereits davor ein Zeichen setzen und verzichten auf präsentische Gottesdienste an vielen Orten. So z.B. auch an der Wertheimer Stiftskirche oder den historischen Wehrkirchen in Eichel und Urphar. Dieser Schritt tut allen Pfarrern, Diakonen und Kirchenmusikern sowie den Gemeindenleitungen ausgesprochen weh. Sie verstehen ihn jedoch als ein notwendiges Zeichen der Solidarität in der Pandemie. Unser Kirchengemeinden und Mitarbeiter haben sich in den vergangenen Wochen auf diesen Fall intensiv vorbereitet. Es ist schade, dass viele der kreativen Ideen zum Weihnachtsfest, die in den vergangenen Wochen entstanden sind, wie Stationsgottesdienste oder Gottesdienste auf der Burg, am Mainufer oder auf Fußballplätzen, nicht umgesetzt werden können. Aber die Gesundheit aller und ein friedliches Weihnachtsfest liegt uns am Herzen. Wir alle feiern sehr gerne Weihnachten in unseren Gemeinden. Aber auch ohne präsentische Gottesdienste wissen wir uns als Christinnen und Christen in der Heiligen Nacht verbunden. Uns trägt das Wissen, dass das Licht der Weihnacht uns leuchtet und Zuversicht und Hoffnung schenkt, wo auch immer wir feiern."

Unsere Internetseite: https://www.kirchenbez-wertheim.de

Autor:

Margarete Zängerlein aus Freudenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen