Ehrenabend zum 25- jährigen Jubiläum
Altmann Armin leitet seit einem Vierteljahrhundert den 1. Vorstand des FC Heppdiel

v.L. Heiko Ott , der Geehrte Armin Altmann , Dennis Löffler
77Bilder
  • v.L. Heiko Ott , der Geehrte Armin Altmann , Dennis Löffler
  • hochgeladen von Hubert Konrad

Ein besonderer Abend zu Ehren von Armin Altmann wurde am 06.01.2020 im Heppdieler Sportheim gefeiert. Vor genau 25 Jahren wurde Armin zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Dazu überraschte ihn der Vereinsausschuss des FC Heppdiel im Sportheim mit über 80 geladenen Gästen.

Der 2. Vorsitzende Alexander Hauk begrüßte die anwesenden Gäste, allen voran natürlich den Jubilar, den Ehrenvorsitzenden G. Grittner, die Ehrenmitglieder, den 2. Bürgermeister Joachim Hennich und den BLSV Kreisvorsitzenden Adolf Zerr.

Hauk sagte, dass ein Jubiläum eine gute Gelegenheit sei um auf das Erreichte zurückzublicken, worauf er sehr stolz sein kann.
1995 - 2020 das heißt 25 Jahre oder 219.000 Stunden, 300 Ausschusssitzungen, in denen er den Verein geprägt und geführt hat.

Es gab wunderschöne Momente, aber natürlich auch dunkle Tage. Doch er hat sich und den Verein, zum Glück, nie unterkriegen lassen. Selbst wenn er privates klären musste, war und ist ihm der FCH immer wichtig. Um dies gebührend zu feiern, hat sich der Ausschuss in den vergangenen Wochen getroffen und eine Feier geplant.
Danach präsentierte der Ausschuss einen Rückblick aus 25 Jahre FC Heppdiel und dem Weltgeschehen.
Angefangen hat alles mit seiner Wahl am 6. Januar 1995, dort traten nach langjähriger, erfolgreicher Arbeit, Gerhard Grittner als 1. Vorsitzende und Friedrich Stummvoll als Spielausschussvorsitzender zurück. Sie machten Platz für die jüngere Generation. Eine der ersten Aussagen von Armin war dann: „Ich mache das 10 Jahre, dann muss neues Blut her“.
Die wichtigsten Ereignisse in den vergangenen 25 Jahren waren: Sportheim Neubau, großer Festakt 50 Jahre FC Heppdiel, Erneuerung des Trainingsplatzes, Teilnahme am Kreisfaschingsumzug mit eigenem Wagen, Gründung der Schautanzgruppe und den Crazy Girls, Kabarettabende, Relegationsspiele, Renovierung der Festhalle, viele Generalversammlungen und jede Menge kleinerer Arbeiten rund um das Vereinsgeschehen.

Auf der letzten Weihnachtsfeier des FCH, sagte ein Fußballer: „Was Uli Hoeneß für den FC Bayern München ist, ist Armin Altmann für den FC Heppdiel“.

Auf all dies kann Armin mit Stolz zurückblicken, wo er immer als 1. Mann mit den Worten „Nicht ich bin der Verein, sondern, wir sind der Verein“ voraus ging.
Nach dem sehr gelungenen Rückblick überreichte ihm Alexander Hauk eine Bildercollage und einen Ehrenteller als Erinnerungsgeschenk.

Nach den Grußworten von Adolf Zerr und Joachim Hennich, bedankte sich Armin Altmann für die gelungene Überraschung. Er merkte an, dass er all dies nicht ohne die Vorarbeit seines Vorgängers und die Zusammenarbeit mit dem gesamten Verein geschafft hätte. Im Anschluss saß man noch einige Stunden bei gutem Essen und Getränken zusammen. Dazu wurde, mit Unterstützung von Gerhard Hennrich, das ein oder andere Lied gemeinsam gesungen.

Autor:

Hubert Konrad aus Pfohlbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen