Kreisel Kleinheubach
Brückenabriss erfordert neue Umleitung ab Freitag, 6. November 2020

Aufgrund des Abbruchs dieses Überführungsbauwerks wird die Verkehrsführung von Freitagnachmittag, 6. November bis Sonntagnachmittag, 8. November geändert. Die Fundamente sind bereits freigelegt.
32Bilder
  • Aufgrund des Abbruchs dieses Überführungsbauwerks wird die Verkehrsführung von Freitagnachmittag, 6. November bis Sonntagnachmittag, 8. November geändert. Die Fundamente sind bereits freigelegt.
  • Foto: Andrea Kaller-Fichtmüller
  • hochgeladen von Andrea Kaller-Fichtmüller

Es geht in die finalen Bauphasen! Mit einer Änderung der Verkehrsführung ab Freitag, 6 November 2020, läutet das Staatliche Bauamt Aschaffenburg die finalen Bauphasen IV und V des Großprojekts „Kreisverkehrsplatz Kleinheubach“ ein.

Sehr viel ist in den letzten gut vier Wochen auf der Baustelle passiert! Die letzten Arbeiten an den Auf- und Abfahrtsrampen von und nach Großheubach wurden erledigt. Der Asphaltbelag auf der Ortsumgehung Kleinheubach wurde im Bereich zwischen der Anschlussstelle Kleinheubach-Nord bis zum Beginn des dreispurigen Bereichs erneuert. Der alte Anschluss an das Gewerbegebiet Seehecke wurde zurückgebaut und auf der St 2441 wurde der Deckenbau im Bereich der Bahnüberführung durchgeführt. Last but not least wurde die Lücke der St 2310 vom Kreisel in Richtung Miltenberg geschlossen. Damit werden die zusammengefassten Bauphasen II und III abgeschlossen.

Beginn Bauphase IV

Der Abschluss der Bauphasen II und III ermöglicht es nun, dass der neue Kreisverkehr am Freitag, 6. November einspurig für den Verkehr freigegeben wird. An diesem Freitag beginnt dann die Bauphase IV mit dem Abbruch der Überführung der Kreisstraße Mil 4.

Änderung der Verkehrsführung

Aufgrund des Brückenabbruchs ist eine Änderung der Verkehrsführung notwendig. Die Abbrucharbeiten am Überführungsbauwerk der Kreisstraße Mil 4 – Rüdenau-Miltenberg werden von Freitagnachmittag, 6. November ab etwa 17 Uhr bis Sonntagnachmittag, 8. November, ca. 13 Uhr dauern. So lange wird die B 469 von und nach Amorbach komplett für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung sieht folgendermaßen aus:

Die Verkehrsteilnehmer, die in Fahrtrichtung Amorbach fahren, passieren den neuen Kreisel, fahren dann auf der Staatsstraße 2310 in Richtung Miltenberg und biegen in Höhe der Baumschule Koschwanez rechts ab. Von dort werden sie über die beiden Kreisstraßen Mil 4 und Mil 5 am Anschluss Miltenberg/Mainbullau wieder auf die B 469 geführt.

Der Verkehr, der aus Richtung Amorbach kommt, verlässt die B 469 an der Anschlussstelle Miltenberg/Mainbullau und fährt über die Breitendieler Straße bis zur Staatsstraße 2310. Von dort geht es links ab in Richtung des neuen Kreisels. Im Bereich des Kreuzungsverkehrs Breitendieler Straße/Staatsstraße 2310 wird an diesem Wochenende eine Bedarfsampel eingerichtet, um den Verkehr zügig abzuwickeln.

Start der Bauphase V

Am Sonntagnachmittag beginnt dann die letzte Bauphase. In dieser Bauphase V werden die beiden noch fehlenden Auf- und Abfahrtsrampen des Kreisverkehrs aus und nach Amorbach hergestellt. Die Umleitung in dieser Bauphase sieht vor, dass der Verkehr aus Richtung Amorbach nun einspurig unter dem neuen Kreisverkehr hindurchgeführt wird. Verkehrsteilnehmer, die dann weiter nach Aschaffenburg, ins Gewerbegebiet Seehecke oder nach Rüdenau fahren möchten, fahren an der Anschlussstelle „Kleinheubach Im Steiner“ ab und von dort an der Auffahrtsrampe zur St 2441, wo sie direkt auf den neuen Kreisverkehr geleitet werden und die gewünschte Fahrtrichtung wählen können.

Der Verkehr in Richtung Amorbach wird analog der Bauphase IV über den neuen Kreisel, die St 2310, die Kreisstraßen Mil 4 und Mil 5 bis zur Anschlussstelle Miltenberg/Mainbullau geführt.

Sobald die zuerst gebaute Auffahrtsrampe aus Fahrtrichtung Amorbach fertiggestellt ist, wird diese für den Verkehr freigegeben. Das wird voraussichtlich im März 2021 der Fall sein. Damit entfällt dann die Verkehrsführung über die Anschlussstelle „Kleinheubach Im Steiner“. Zu guter Letzt wird anschließend noch die Abfahrtsrampe vom Kreisel in Fahrtrichtung Amorbach gebaut. Nach dem Rückbau sämtlicher provisorischer Baustraßen und Fertigstellung der noch fehlenden Radwege wird die Gesamtbaumaßnahme planmäßig im Sommer 2021 abgeschlossen werden.

Autor:

Andrea Kaller-Fichtmüller aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen