Goodbye France, hello Spain

Nach einem stark verregneten Tag in Frankreich, kamen wir vorgestern bei rund 20°C und Sonnenschein in Barcelona an. Unsere erste Nacht im Auto verlief ohne weitere Probleme. Durch die Touren der örtlichen Polizei fühlten wir uns auch sehr sicher.

Unser Besuch in der Fußballhauptstadt von Spanien entwickelte sich zu einer reinen Fotosession, mit vielen neugierigen Blicken der Fußgänger. Im Hafen von Barcelona gab es dann für jeden ein eiweißhaltiges Mittagessen.

Anschließend machten wir uns wieder auf zum nächsten Etappenziel bei Valencia. Nach den beiden letzten Tagen mit jeweils 800 Kilometern im Rallyeauto, standen uns am Montag, 10. November, lediglich 350km bevor.

Zurzeit sind wir mit folgenden Teams unterwegs:
- Schulterschluss: Zwei coole Mitt-ende-40er in einem silbernen Mercedes Sprinter
- Black Forest Racing: Ein Pärchen aus dem Schwarzwald mit extrem großen Geländereifen auf ihrem Opel Omega
- Dunkelbuntes Pentagon: Vier Jungs in einem Crysler Voyager, davon zwei Sachsen und zwei Amis

Autor:

Elena Bauer aus Riedern

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.