SPD unterstützt einen Bürgerpark für Nilkheim

Das Baugebiet Anwandeweg
7Bilder

Die Stadträte der SPD Wolfgang Giegerich und Anne Lenz-Böhlau unterstützen die Einrichtung eines Bürgerparks im Baugebiet Anwandeweg, in dem Nilkheimer Bürger einen Baum pflanzen können. Damit greifen sie einen Vorschlag von Walter Schwandner aus Damm auf, der bereits einen Baumlehrpfad an den Aschaffauen initiiert hat und ihn gemeinsam mit dem Gartenamt und engagierten Bürgern umsetzte.

Die Idee dahinter: Bis ins Mittelalter war es ein schöner Brauch, zu Geburten oder Hochzeiten einen Baum zu pflanzen. Diesre Brauch soll auch in Aschaffenburg verbreitet werden. Im Baugebiet Anwandeweg werden rund 76.000 Quardatmeter als Grünfläche ausgewiesen. Dort könnten Bäume für Brautpaare oder bei Geburt eines Kindes gepflanzt werden. Die Bäume werden vom Gartenamt ausgewählt und die Bürger können sich ihren Wunschbaum aussuchen. Die Pflanzung erfolgt dann gemeinsam. 

Es sollten Obstbäume und andere heimische Baumarten ausgewählt werden, die dann auch entsprechend beschriftet werden. Schulen und Kindergärten könnten diesen kleinen Baumlehrpfad in den Unterricht oder in Spaziergänge einbinden. "Integriert man in die Anlage Mehrgenerationen-Spielgeräte, so wird es eine Parklandschaft für Jung und Alt und eine Attraktion für das Baugebiet."

Autor:

wolfgang giegerich aus Nilkheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.