Sechs Verletzte
Verkehrsunfall auf der A45 bei Alzenau am 04.08.2019

17Bilder

Am Sonntagnachmittag wurden die Feuerwehren aus Alzenau, Kahl und Karlstein mit dem Alarmstichwort „Verkehrsunfall - mehrere PKW“ auf die BAB 45 zwischen die Anschlussstellen Alzenau-Mitte und Karlstein in Fahrtrichtung Aschaffenburg gerufen.
Aus derzeit noch ungeklärter Ursache kollidierten ein Jeep und ein Mercedes Benz C-Klasse Kombi miteinander. Der Jeep zog einen Anhänger, welcher mit einem weiteren PKW beladen war. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der SUV. Der Anhänger löste sich vom Zugfahrzeug und blieb an der Mittelleitplanke liegen. Das auf dem Anhänger geladene Fahrzeug lag auf der Fahrerseite ebenfalls im Mittelstreifen. Beide Unfallfahrzeuge waren mit je drei Personen besetzt. Unter den Insassen befand sich auch ein Kleinkind. Alle Insassen bis auf den Fahrer des Jeeps konnten mit Hilfe von Ersthelfern ihre Fahrzeuge verlassen und wurden bis zum Eintreffen der Rettungskräfte von diesen vorbildlich betreut. Nach Eintreffen der Feuerwehr wurden die Maßnahmen bis zur Ankunft ausreichender Rettungsdienstkräfte intensiviert. Der Fahrer des Jeeps wurde nach der Erstbehandlung durch einen Notarzt durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Parallel dazu wurde der Brandschutz sichergestellt, auslaufende Betriebsmittel abgebunden und die Autobahn in Fahrtrichtung Aschaffenburg im Auftrag der Polizei voll gesperrt. Hierfür wurde der Verkehrssicherungsanhänger eingesetzt. Um die Unfallbeteiligten vor den Blicken Neugieriger zu schützen wurde eine Sichtschutzwand aufgebaut. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das Bergungsunternehmen bei der Abholung der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge unterstützt und abschließend die Fahrbahn der Polizei zur Freigabe übergeben.
Die sechs Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen des Regelrettungsdienstes, einem Rettungswagen der Unterstützungsgruppe Rettungsdienst der BRK Bereitschaft Alzenau, einem Notarzteinsatzfahrzeug, einem Rettungshubschrauber sowie einem Einsatzleiter Rettungsdienst an der Unfallstelle.
Über die Art der Verletzungen, die Unfallursache sowie den Sachschaden kann seitens der Feuerwehr keine Aussage gemacht werden.
Im Rahmen von Unfällen berichtet die Feuerwehr häufig von negativen Begleiterscheinungen wie fehlenden Rettungsgassen. Heute bedankt sie sich bei den Autofahrern für das vorbildliche Bilden der Rettungsgasse.
(Infos: Kreisbrandinspektion Aschaffenburg)

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!

Autor:

Blaulicht News aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.