Staatsstraße 2311: Vollsperrung zwischen Amorbach und Kirchzell

Ab Montag, 01.08.2016 wird die Staatsstraße 2311 zwischen Amorbach und der Pulvermühle auf eine Länge von ca. 1,4 km erneuert. Die Baustrecke beginnt in der Ortsdurchfahrt Amorbach unmittelbar nach der Zufahrt zum Schlossplatz und endet im Bereich des bestehenden Parkplatzes vor der Pulvermühle. Es werden hierbei 2 Asphaltschichten abgefräst und wieder aufgebracht, die Entwässerungsrinnen erneuert sowie der gesamte Straßenaufbau im Bereich
einer ca. 120 m langen Schadstelle neu hergestellt.
Die Bauarbeiten, die voraussichtlich bis zum Freitag, 26.08.2016 dauern, müssen zwingend unter Vollsperrung der Staatstraße durchgeführt werden. Die ausgeschilderte Umleitungsstrecke führt hierbei über Mudau, Buchen, Walldürn und Schneeberg. Der Schwerverkehr wird, auch bedingt durch die Sperrung der Ortsdurchfahrt von Kirchzell, ebenfalls großräumig umgeleitet. Eine Zufahrt aus Richtung Kirchzell ist bis zur Pulvermühle möglich.
Aus Richtung Amorbach ist eine Zufahrtsmöglichkeit bis zur Gemeindestraße „Im Bruch“ mit Ausnahme der Zeit der Asphaltierungsarbeiten möglich. Bereits ab Donnerstag, 28.07. werden die vorhandenen Schutzplanken im Ausbaubereich abgebaut.
Für diese Arbeiten muss die Staatsstraße 2311 halbseitig gesperrt werden. Die Verkehrsregelung erfolgt hierbei mit einer Ampelanlage.

Straßenbauarbeiten sind äußerst witterungsabhängig, so dass sich der zeitliche Ablauf der Maßnahme bei Niederschlägen geringfügig verschieben bzw. ändern kann.
Aktuelle Informationen über Projekte und Verkehrsbeschränkungen finden Sie auf der Internetseite des Staatlichen Bauamtes Aschaffenburg unter www.stbaab.bayern.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen