Veranstaltung „Internet und Smartphone – Sicher in der digitalen Welt“ an der Parzival Mitteschule Amorbach

6Bilder

Am 10.04.2018 lud die Parzival-Mittelschule Amorbach interessierte Eltern, Schüler und Lehrer zu der Veranstaltung „Sicher in der digitalen Welt“ ein. Referent des Abends war der medieninformationstechnische Berater und Datenschutzbeauftragte der Schulämter Miltenberg und Main-Spessart, Felix Behl. Seine jahrelange Erfahrung als Lehrer wurde nicht zuletzt durch seine humoristische Art und die lebensnahen Beispiele für die Anwesenden offensichtlich. So erweiterte er – dem heutigen Zeitgeist entsprechend - z.B. die bekannte Maslowsche Bedürfnispyramide um die Bedürfnisse „Wlan“ und „Akku“.
Nach der Begrüßung durch Rektor Ralf Arnold stieg Behl gleich mit den bekannten Sozialen Netzwerken und deren Bedeutung für Kinder und Jugendliche, aber auch für Erwachsene ein. So machte er deutlich, dass Facebook inzwischen mehr ein Netzwerk für die ältere Generation sei, da sich Jugendliche, nachdem auch Eltern dieses Medium für sich entdeckt hatten, andere Möglichkeiten der Kommunikation und des Austausches gesucht hätten.
Die „schöne neue Medienwelt“, so Behl weiter, biete Allen viele Möglichkeiten, so zu Beispiel billige und dauerhafte Verfügbarkeit, bringe aber auch Gefahren, gerade für Heranwachsende, mit sich. Die allgemeine Gefahr von einer Abhängigkeit sei eher gering, jedoch gebe es viele weitere Risiken, die der 24/7 Zugang zu Medien mit sich brächte. Erwähnt seien hier u.a. Schlafmangel, Konkurrenzkampf durch übertriebene mediale Selbstinszenierung, Verbreitung von Verschwörungstheorien oder nicht gesicherten Informationen, Zeitmangel und Hektik sowie das Begehen von Straftaten durch unerlaubtes Verbreiten von Bildmaterial. Auch auf die Gefährdung durch den unkontrollierten Umgang mit der Video-Plattform YouTube wird hingewiesen: „Wenn man einen Roboter sich möglichst viele YouTube-Videos hintereinander ansehen lässt, landet er verlässlich bei Horror- und Verschwörungstheorien“, so Behl.
Abschließend gibt er den Erziehungsberechtigten und auch den Jugendlichen selbst noch praktische Handreichungen mit auf den Weg, wie übertriebener Handy-Konsum reduziert und in die richtigen Bahnen gelenkt werden kann. Hierbei appellierte er auch an die Eltern und wies auf die Vorbildfunktion hin.
Alles in Allem war die Veranstaltung für alle Beteiligten hoch informativ und kurzweilig, was aus den Rückmeldungen herauszuhören war. Die Parzival-Mittelschule Amorbach hat durch diese Veranstaltung einmal mehr gezeigt, wie wichtige es für sie ist, die gesamte Schulfamilie in die Erziehung der Kinder einzubeziehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen