Mitgliederversammlung der Stadtkapelle Amorbach

Marienkonzert in der St. Gangolfskirche

Amorbach: Am Samstag, den 12.03.2016 trafen sich die Mitglieder der Stadtkapelle Amorbach in der Gaststätte Schmelzpfanne, um die Jahreshauptversammlung abzuhalten.
Die Begrüßung erfolgte durch den 1. Vorstand Herbert Schwing, indem er zuerst alle Anwesenden willkommen hieß. Zunächst wurde an die Verstorbenen gedacht, die im vergangenen Jahr von uns gegangen sind. Der Vorstand bedankte sich bei seiner Vorstandschaft, den Dirigenten/innen Petra Stühler, Susanne Hock, Hubert Morawetz und Udo Gockert für die Bemühungen und das große Engagement. Auch sprach er das vergangene Vereinsjahr an, welches wieder sehr gelungen war - darunter das Frühjahrskonzert oder das jährliche Kastanienblütenfest . Highlight war aber das Marienkonzert in der vollbesetzten St. Gangolfskirche am 17.05.2015. Auch an geselligen Anlässen, wie dem Volksradfahren vom Rad und Rollsportverein oder dem Elfmeterschießen des TSV Amorbach nahm man Teil.
Eine wichtige Anschaffung waren die neuen Regenjacken, die dank der Sponsoren Baustoff Häfner, Brennerei Bauer, de Leuner und der Fa. OWA angeschafft werden konnten.
Im Oktober war es soweit: der neue Proberaum, in der Aula wurde fertiggestellt. Hier bedankte sich der Vorstand beim Bürgermeister, dem Stadtkämmerer und der Rektorin Frau Lerke für die gute Zusammenarbeit. Im November konnte dann auch ein Jugendwerbetag, dank der Unterstützung der Rektorin der Grundschule, für die 3. und 4. Klassen stattfinden, um mehr Jugendliche für das Erlernen verschiedener Instrumente zu begeistern.

Kassenbericht des vergangenen Jahres

Der Musikverein Stadtkapelle Amorbach hat im Jahr 2015 wieder sparsam gewirtschaftet, gab der 2. Kassier Rudi Brußler bei der Jahreshauptversammlung des Vereins bekannt. Trotz größerer Anschaffungen, wie einer Küche für den Proberaum oder neuer Jacken, ergab sich ein kleines Plus von 222,29 € zum Vorjahr 2015. Die Haupteinnahmen wurden durch Mitgliedsbeiträge, Spenden, Feste und Zuschüsse sowie Auftritte der Kapelle erbracht

Der Jugendvorstand Florian Schwing berichtete, dass zur Zeit 21 Kinder in der Kinderkapelle, unter der Leitung von Petra Stühler, 40 mal geprobt und vier Auftritte hatten. Die Proben finden im Proberaum der Stadtkapelle jeweils von 18:30 – 19:30 Uhr statt. Das Jugendblasorchester, unter der Leitung von Susanne Hock, besteht zur Zeit aus 25 Jugendlichen, mit insgesamt 45 Proben – ebenfalls im Proberaum von 18:00 – 19:30 Uhr. Beide Kapellen werden von den Vereinen Schneeberg, Watterbach/Breitenbuch, Reichartshausen, Kirchzell und Amorbach bestückt. Auch andere Aktivitäten des vergangenen Jahres wurden vorgestellt. Zum Schluss stellte er die neue Jugendvorstandschaft vor: 1. Vorstand Schwing Florian, 2. Vorstand Haas Franziska, Schriftführer Schmitt Jeannine und Kassier Saatmann Linda.

Der Dirigent Hubert Morawetz dankte den Musikerinnen und Musikern für ihr zahlreiches Erscheinen auf den Proben und die gute Zusammenarbeit. Er ließ das Jahr 2015 noch einmal Revue passieren und erinnerte an verschiedene Auftritte. Sein Problem ist momentan die Hallensituation, denn in Amorbach gibt es keine Möglichkeiten ein Konzert oder sonstige größere Veranstaltungen abzuhalten.

Der Obmann Rainer Imhof wiederholte erneut alle Termine, die 2015 stattgefunden haben und verpackte sie in einen lustigen Vortrag, die an das gelungene Vereinsjahr mit Freude erinnern ließ. 87 mal traf man sich zum Spielen, davon waren es 46 Proben, 29 Auftritte und neun Ständchen.
Der stellvertretende Bürgermeister Bernhard Springer bedankte sich bei der Stadtkapelle für ihr großes Engagement, auch zum Wohle der Stadt Amorbach. Er konnte in der Sache Hallensituation einiges zur Aufklärung beitragen und wünschte der Kapelle für die Jugendarbeit in der Zukunft alles Gute.
Die Mitgliederzahl beträgt zum Stand des 12.03.2016 eine Gesamtzahl von 256 Mitgliedern, darunter 6 Ehrenmitglieder, 207 Förderer und 43 aktive Mitglieder.

Zum Schluss ergriff Herbert Schwing noch einmal das Wort um allen, die den Verein finanziell oder durch ihre Tatkraft unterstützen, zu danken.

Autor:

Jeannine Schmitt aus Amorbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.