Durchkreuzt. Jesus. Mensch. Bruder.
Kolpingsfamilie Bürgstadt betet den Kreuzweg

Bereits seit vielen Jahren lädt die Kolpingsfamilie Bürgstadt am Palmsonntag zu einem Kreuzweg ein.
In diesem Jahr gingen die Teilnehmer den Jugendkreuzweg im Garten des Jugendhauses St. Kilian in Miltenberg.
Lukas Hartmann, der Rektor des Jugendhauses erläuterte zuvor die Entstehungsgeschichte des Kreuzweges: „Hier haben junge Erwachsene einen unkonventionellen Kreuzweg aus Holz und Beton geschaffen, der neue Perspektiven auf das Leiden und Sterben Jesu Christi wirft. Die inhaltliche Ausrichtung der Stationen umfasst aber nicht ausschließlich die Perspektive des leidenden Jesus oder stellt nur ihn in den Mittelpunkt der Betrachtung. Die Stationen greifen vielmehr die Perspektive beteiligter Personen wie Simon von Zyrene, Veronika oder am Wegesrand stehenden Menschen auf."
Der geistliche Leiter der Kolpingsfamilie Hermann Gömmel hatte den Kreuzweg mit Unterstützung einer Arbeitshilfe sehr gut vorbereitet. Aufgrund von Impulsfragen, Gebeten und meditativen Melodien konnte die Gruppe Brücken zum eigenen Leben bauen.

Autor:

Leo Bucher aus Bürgstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen