Vortragsbericht: Gefälschte eMails erkennen und Computer-Infektionen vermeiden

das Bild zeigt von links: Präses Hermann Gömmel und Markus Weis bei seinem Vortrag

Zu diesem brisanten Thema veranstaltete die Kolpingsfamilie Bürgstadt am Montag den 15. Januar 2018 im Pfarrsaal mit dem Bürgstadter EDV-Dienstleister Markus Weis einen Vortrag, der im Dialog bestritten wurde.

Seit etlichen Jahren nehmen Computer-Infektionen und finanzielle Schäden durch gefälschte eMails ("Fake-eMails") massiv zu und laufen Infektionen durch den Aufruf infizierter Internetseiten stetig den Rang ab.
Die vermeintlichen Inhalte sind mannigfaltig. Rechnungen, Bestellbestätigungen, angebliche Kontosperren, Mahnungen, Lieferankündigungen, Datingportal-Rückmeldungen und vieles mehr. Anhand zahlreicher, unterhaltsam vorgetragener Beispiele vermittelte er Tricks und Tipps, um solche Fälschungen zu entlarven.
Auch die Beweggründe der Hintermänner solcher eMails wurden erklärt. Geklaute Daten würden im Internet gehandelt und bildeten die Basis für gezieltere Angriffe, z.B. Erpressungstrojaner oder detaillierte Banking-Angriffe, die auch bei unbescholtenen Privatpersonen 5 stellige Schäden anrichten.
„Solange wir es uns bequem machen mit der Einstellung: von mir will doch keiner was, ich habe nichts zu verbergen und was soll mein Rechner schon anrichten, wenn er infiziert ist, solange setzen wir uns, unsere Freunde, alle Mailkontakte, aber auch die gesamten Gesellschaft hohen Risiken aus“, schloss Markus Weis seinen Vortrag.

Einen politischen Seitenhieb konnte sich der Referent in der Fragerunde nicht verkneifen: die problematische Gesetzeslage, bei der Hersteller für Schäden, die durch rein auf Funktion und Preis programmierte Gerätesoftware entstehen, nicht haften müssen. Netzwerkangriffe auf die technische Infrastruktur unserer strom- und datenlastigen Gesellschaft würden dadurch - politisch fahrlässig - in Kauf genommen.

Der Abend wurde dem Leitbild des Kolpingwerkes Deutschland gerecht: „ Persönliche und berufliche Bildung und ständiges Lernen sind Voraussetzung für eine eigenverantwortliche und dem Gemeinwohl verpflichtete Lebensgestaltung. Lernen und Bildung sind ein wesentliches Merkmal unseres verbandlichen Wirkens und Handelns“.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.