Polizeibericht
Erbach/Michelstadt | Wohnwagen geht in Flammen auf, Polizei nimmt 44-jährigen Mann fest

Pressebericht des Polizeipräsidiums Südhessen, POL-DA, vom 17.03.2021

Erbach: Wohnwagen geht in Flammen auf - Polizei ermittelt und sucht Zeugen
Ein Wohnwagen ist in der Nacht zum Samstag (13.03.) im Stadtteil Günterfürst in Flammen aufgegangen. Gegen 0.30 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert. Der Besitzer hatte das Feuer in seinem Wohnwagen bemerkt und den Notruf gewählt. Sofort herbeigeeilte Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Wie der Wohnwagen in Flammen aufgehen konnte, ist derzeit noch nicht bekannt. Mit den Ermittlungen zur genauen Brandursache ist die Kriminalpolizei in Erbach betraut. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06062/953-0 mit dem Kommissariat 10 in Verbindung zu setzen.

Michelstadt: Polizei nimmt 44-jährigen Mann fest
Ein 44 Jahre alter Mann muss sich nach seiner Festnahme am Dienstagabend (16.03.) in einem Verfahren strafrechtlich verantworten. Gegen 18.40 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei und meldeten einen augenscheinlich betrunkenen Mann, der im Bereich der Einhardstraße Wahlplakate herunterreißt, Autos anhält und den "Hitlergruß" zeigt. Sofort herbeigeeilte Streifen konnten den Michelstädter vor Ort antreffen und vorläufig festnehmen. Gegenüber den Polizisten äußerte der 44-Jährige mehrfach Drohungen, zudem soll er eine Nachbarin zuvor auch mit einem Messer gedroht haben. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,21 Promille. Da er einen verwirrten Eindruck machte, wurde er im Anschluss in eine Klinik gebracht. Die Beamten erstatteten Strafanzeige wegen des Verdachts der Sachbeschädigung, Bedrohung und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen