Wohlfühlklima an der Schule
Abiturzeugnisverleihung einmal anders

6Bilder

75 Kreidekreise, Picknickdecken, Platzkarten und kostenloses Wasser: Auf dem Sportplatz des Hermann-Staudinger-Gymnasium fand am Freitag eine Premiere statt: Die Zeugnisverleihung für alle 75 Abiturient*innen des Jahrgangs 2018-2020. Inklusive der Eltern. Und der gesamten Lehrerschaft. Genehmigungspflichtig aufgrund der Covid-19-Pandemie durch das Landratsamt. Eine „organisatorische Mammutaufgabe“ wie es der Landrat Jens-Marco Scherf in seinem Grußwort feststellte, die das „HSG mit Bravour besteht.“
Und so war es einmal etwas anderes, ein besonderer Flair lag an diesem herrlichen Nachmittag über dem grünen Gras. Auf Decken, mit Regenschirmen gegen die Sonne, einer Kleinigkeit zu essen und zu trinken, es bestand bestimmt für jedes Trio die Möglichkeit, die Schulzeit am HSG noch einmal Revue passieren zu lassen. Mit Abstand zwar, aber doch in der Gemeinschaft mit den anderen. Man spürte es einfach, hier findet gerade ein emotionaler Moment statt. Es ist natürlich schade, dass nicht jeder seine gesamte Familie mitbringen konnte, bedauerte Christine Büttner, die Schulleiterin, aber so seien die Zeiten in der Ausnahmesituation leider.

Worte an die Abiturienten

Auch den Zeiten geschuldet war die Tatsache, dass sich alle Redner kurz fassen mussten. Neben den üblichen Glückwünschen und den guten Wünschen für die Zukunft konnte man doch den Worten von Christine Büttner, den beiden Oberstufenkoordinatoren, Frank Fuchs und Christopher Schuhmann und den anwesenden Ehrengästen entnehmen: Schaut das Gute an, das aus dieser schwierigen Lage gewachsen ist. Lasst euch nicht entmutigen, jede Krise birgt auch Chancen für die Zukunft. So formulierten es ebenso Berthold Rüth, Landtagsabgeordneter, Alexander Monert, stellvertretender Bürgermeister Erlenbachs und Jens-Marco Scherf, Landrat und ehemaliger HSGler, das Positive wurde unterstrichen und „wer Corona meistert, der meistert auch alles andere im Leben,“ wie es Berthold Rüth auf den Punkt brachte. Die Abiturientin Cosima Heidemann, die für die Schüler die Abschlussrede hielt, dankte besonders allen, die den aktuellen Jahrgang auf ihrem Weg durch die Schulzeit begleitet hatten.

Verleihung der Zeugnisse

Daran anschließend verließen die Abiturientinnen und Abiturienten ihre jeweiligen Kreise und setzten sich auf die Tribüne, ihren Eltern gegenüber. Von dort bewegten sie sich dann unter den Klängen ihres selbst gewählten Lieds Richtung Tribüne und nahmen ihre Abiturzeugnisse und auch weitere besondere Ehrungen von der Schulleitung in Empfang. Es war schön zu sehen, wie die Freundinnen und Freunde, die Lehrerinnen und Lehrer und die Eltern jeden einzelnen beklatschten und sich über diese besondere Leistung in dieser besonderen Zeit freuten. Die Examinierten beschenkten ihrerseits ihre Eltern und so endete die würdige Abiturzeugnisverleihung mit den Worten der beiden Religionslehrern Christian Ruft und Karin Reichhold, die für den weiteren Lebensweg alles Erdenklich Gutes wünschten.

Autor:

Dirk Simon aus Erlenbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen