Altenbuchs Bürgermeister trifft Vertreter der Bayerischen Staatsregierung

München/Altenbuch. Auf Vermittlung von CSU-Landtagsabgeordneten Berthold Rüth traf sich Altenbuchs Bürgermeister Andreas Amend in München mit Vertretern der Bayerischen Staatsregierung. Amend nutzte die Gelegenheit um Innenstaatssekretär Gerhard Eck die Südspessartgemeinde Altenbuch und die geplanten Projekte vorzustellen. Der Bürgermeister hob hervor, dass der Investitionsstau durch die angegangenen Projekte zügig abgearbeitet werde und Zukunftsinvestitionen und kostenentlastende Investitionen Vorrang hätten. Ziel sei es, die Kosten der Gemeinde zu verringern und die gute Lebensqualität zu erhalten. MdL Berthold Rüth, der auch Vorsitzender der Enquete-Kommission "Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern" ist, unterstützt die Planungen, weil diese dem Ziel seiner Enquete-Kommission entsprechen. Auch Innenstaatssekretär Gerhard Eck und Finanzminister Dr. Markus Söder, den Amend ebenfalls traf, hatten ein offenes Ohr für die geschilderten Anliegen. Bei der Begegnung mit Ministerpräsident Horst Seehofer unterstrich dieser, dass Bayern nur so stark wie seine Kommunen sei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen