Global Marshall Plan Lokalgruppe Freudenberg
Zehn Jahre für eine Welt in Balance

Von links: Svenja Zipprich, Michael Baumann, Ralf Kern, Dietmar Hildenbrand, Bürgermeister Roger Henning
  • Von links: Svenja Zipprich, Michael Baumann, Ralf Kern, Dietmar Hildenbrand, Bürgermeister Roger Henning
  • Foto: Margarete Zängerlein
  • hochgeladen von Ralf Kern

Freudenberg. Seit zehn Jahren arbeitet die Global Marshall Plan Lokalgruppe Freudenberg an ihrem lokalen Beitrag für eine weltumspannende Transformation von Wirtschaft und Gesellschaften hin zu ökologischen und sozialen Standards. Wichtigste Ziele ihrer Arbeit sind soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Schutz der Natur. Bei der Jubiläumsfeier Ende April im Bernhardsaal Freudenberg sorgten für die musikalische Umrahmung des Abends das zu einem Duo verkleinerte historische Trio der Musikschule Freudenberg, für emotionale Momente sorgte Sängerin Svenja Zipprich mit ihrem Lied „Wenn die Welt in Flamme steht“, welches auch als offizieller Fair Trade Song der Stadt Freudenberg fungiert.
Gruppenmitglied Wolfgang Sasse vertrat den verhinderten Gruppensprecher Klaus Hildenbrand und übernahm die Begrüßung der Gäste. Er sagte, dass der Kauf fossiler Brennstoffe Kriege finanziere und die Flüchtlingsströme auch durch die Ausbeutung verursacht werden, die die Industrieländer betreiben. In den reichen Ländern werde so viel verbraucht, dass für die armen Länder auch kein kleinster Teil des Wohlstands übrigbleibe. Nun setze zum Glück ein Umdenken ein. Auch wenn der einzelne Mensch nur ein kleines Rädchen im System sei, suchten die Mitglieder der Gruppe nach Lösungen. „Wir laden alle kritischen Geister ein, dabei mitzumachen!“
Ralf Kern, der die Gruppe von zehn Jahren initiiert hatte, zitierte in seinem Rückblick einleitend den ersten Ministerpräsidenten Israels David Ben Gurion. Sein Satz „Wer nicht an ein Wunder glaubt, der ist kein Realist“ lasse hoffen. Seit 2012 bemüht sich die Gruppe in Freudenberg einer globalen Gerechtigkeit näher zu kommen. Um dies der Nachwelt zu dokumentieren, ließ Kern ein Büchlein drucken, das bei der Jubiläumsfeier den Gästen überreicht wurde. Zu den Aktivitäten gehörten zum Beispiel Baumpflanzaktionen mit den Firmlingen, Unterstützung der Menschen in Burundi, Lobbyarbeit bei Politikern aus der Region für die Ziele der Global Marshall Plan Initiative, verschiedene Vorträge und Informationskampagnen zu den Themen und Einsatz für den fairen Handel. Die Gruppe arbeitet unter dem Dach der katholischen Seelsorgeeinheit uns so überbrachte Diakon Michael Baumann deren Glückwünsche. Als Kern die Gruppengründung vor zehn Jahren vorgeschlagen habe, hätten sich alle über die Idee gewundert. „Es ist ganz wunderbar, dass sich viele Leute fanden und die Gruppe entstand.“ Bürgermeister Roger Henning beglückwünschte die Gruppe im Namen der Stadt Freudenberg. Er sei stolz, dass es in einer Kleinstadt eine solche Gruppe gebe, und dass sich hier so viele Menschen um soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz sorgen. Man könne nur gemeinsam an diesen großen Zielen arbeiten. Einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten gab Gruppenmitglied Klaus Hildenbrand. Geplant sind unter anderem eine Pflanzaktion im Freudenberger Wald, ein Vortrag von Professor Franz-Josef Rademacher zum Global Marshall Plan mit Afrika, eine Partnerschaft der Kirchengemeinde mit einer Kirchengemeinde in Burundi und die Unterstützung von Hilfsprojekten für dieses Land, das als eines der ärmsten Länder der Welt gilt.

Autor:

Ralf Kern aus Freudenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Angebote

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Elektriker, Elektroniker, Energieelektroniker, Mechatroniker, Elektrotechniker | Alfons Tschritter GmbH, Dorfprozelten

Die Firma Alfons Tschritter GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Dosier- und Förderanlagen für die Kunststoffindustrie. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n): Elektriker/Elektroniker/Energieelektroniker/Mechatroniker/ Elektrotechniker(m/w/d) Sie: Montieren und installieren elektromechanische AnlagenVerdrahten Baugruppen nach StromlaufplanFühren eigenständig Funktionsprüfungen zur internen Abnahme durchNach der...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Industrieelektriker, Mechatroniker (m/w/d) | Kerry, Kleinheubach

Kerry ist führender Hersteller auf dem globalen Markt für Lebensmittelzutaten der jeden Tag Millionen von Menschen, Haustieren und Tieren ernährt. Als Team von weltweit 25.000 Kollegen an über 140 Standorten haben wir es uns zur Aufgabe gemacht qualitativ hochwertige Produkte für die Verbraucher herzustellen und unser Wertversprechen gegenüber unseren Kunden einzulösen. Die Kerry Ingredients GmbH produziert am Standort Kleinheubach in Bayern im 4-Schicht-Betrieb Paniermehl für die...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Pharmazeutisch-technischen Assistenten (m/w/d) | BKK Akzo Nobel Bayern, Erlenbach

Die BKK Akzo Nobel ist mit über 53.000 Versicherten größte Betriebskrankenkasse und zweitgrößter Versicherer der gesetzlichen Krankenversicherung am bayerischen Untermain. Zur Verstärkung unseres engagierten Teams am Standort Erlenbach suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Pharmazeutisch-technischen Assistenten(m/w/d) in Teilzeit (20-25 Wochenarbeitsstunden) Ihre Aufgaben: Beratung unserer Kunden zu pharmazeutischen FragenUnterstützung des Teams Kundenberatung bei...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Personalsachbearbeiter (m/w/d) | Markt Elsenfeld

Der Markt Elsenfeld sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Personalsachbearbeiter/in (m/w/d) mit 39 Wochenstunden (unbefristet) Ausführlichere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage Bei Fragen zur Stelle hilft gerne: Franziska Amrhein 06022/5007-21 Ihre Bewerbungsunterlagen empfangen wir gerne als PDF unter personalamt@elsenfeld.de

Schule & BildungAnzeige

Die Geschichte des Computers
Wie alles begann - wir erforschen die Anfänge

Die Geschichte der Informationstechnik Wir haben uns bereits viel mit Informationstechnik befasst, doch nichts hat uns so sehr fasziniert wie die Geschichte des Computers. Unser aktueller Blogbeitrag handelt von eben dieser. Wir konnten herausfinden, wie schnell die ersten Computer waren. Die Anfänge lassen sich bereits in der Antike finden, denn mechanische Rechenmaschinen waren der Beginn des heutigen Computers. Wussten Sie, dass alles damit begann, wie einige wenige einen Traum hatten, alle...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.