Anzeige

Eröffnungsfeier
Startschuss für Schutzmaskenproduktion der Firma ECT Productions in Großostheim

Bei laufendem Betrieb erhielten die Besucher Einblicke in die Maskenproduktion.
16Bilder
  • Bei laufendem Betrieb erhielten die Besucher Einblicke in die Maskenproduktion.
  • hochgeladen von meine-news.de Redaktion

Am 2. Oktober wurde die Schutzmaskenproduktion der ECT Productions GmbH & Co. KG in Großostheim offiziell eröffnet. Das Unternehmen produziert in einem eigens dafür gebauten Reinraum hochwertige Atemschutzmasken für medizinische und nichtmedizinische Anwendungen.

Die Firma mit Sitz in Klingenberg wurde im April 2020 als Reaktion auf den Engpass an Hygiene-Schutzmasken gegründet. IT-Spezialist Günter Meixner hat es sich gemeinsam mit einigen Vlies- und Maschinenbauspezialisten zum Ziel gemacht, hochwertige Schutzmasken zu produzieren – und das zu einem fairen Preis und dauerhaft für die Zukunft. Die ECT Productions möchte eine nachvollziehbare Lieferkette bereitstellen, welche auf deutschen Standards basiert und eine geprüfte Qualität sicherstellt. Dies ist gelungen, wenn auch zunächst mit Hindernissen. Aktuell werden am Standort in Großostheim Mund-Nasenschutz-Masken für den Alltagsgebrauch, den medizinischen Sektor und Lebensmittelbereich sowie FFP2-Masken hergestellt. Ein weiterer Ausbau ist geplant.

Grußworte und Glückwünsche
Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft waren am Freitagnachmittag gekommen, um die neue Produktionshalle feierlich einzuweihen. „Großostheim ist ein guter Standort, wir sind froh, dass Sie hier sind“, so Landtagsabgeordneter Berthold Rüth bei der Eröffnungsveranstaltung. Er bedankte sich bei den Firmengründern für ihr Engagement.
Das Unternehmen habe von Anfang an Wert auf Qualität gelegt und blicke nun in eine erfolgreiche Zukunft. Auch Landtags­abgeordneter Dr. Helmut Kaltenhauser war begeistert über die rasche Entwicklung der jungen Firma. Es sei wichtig, mit heimischer Produktion auf die Herausforderungen der Corona-Krise antworten zu können, betonte er. „Genau so etwas brauchen wir in Bayern und in Deutschland. Die Qualität wird sich durchsetzen.“

Stolz auf erreichte Ziele
Auch Firmenchef Meixner zeigte sich stolz auf die Geschwindigkeit, mit der die Fertigung aufgebaut wurde: „Wir haben in kurzer Zeit viel bewegt, mit Mut, Herzblut und Unterstützung von außen. Am Anfang hatten wir mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen.
Für die Produktion musste in der Halle eigens ein Reinraum gebaut werden, um Verunreinigungen möglichst auszuschließen. Außerdem war es nicht möglich, Rohmaterialien aus Deutschland zu erhalten.
Daher mussten wir zunächst auf China ausweichen. Auch der Verkauf lief wegen der etwas höheren Preise zunächst schleppend an. Mittlerweile hat sich der Name in der Industrie aber herumgesprochen und es kommen immer mehr neue Kunden von selbst auf uns zu. Unsere Hauptzielgruppe sind Kliniken, Pflegeheime und lebensmittelverarbeitende Betriebe. Um möglichst bald auch Privatpersonen mit hochwertigen Schutzmasken zu moderaten Preisen versorgen zu können, planen wir in Zukunft Einzelverkaufsstellen auszubauen. Unsere Masken sind durch ein deutsches Prüflabor sehr gut zertifiziert worden. Mit einem 3-Schicht-Betrieb wären wir derzeit in der Lage, jährlich bis zu 28 Millionen Schutzmasken zu produzieren.“

Einblick in die Produktion
Bei einem Rundgang durch die Halle erhielten die Besucher einen Einblick in die Schutzmaskenfertigung. Ein Mitarbeiter führte die Maschinen vor, erklärte verschiedene Produktionsabläufe und stand für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Anschließend klang das Eröffnungsevent bei Häppchen, Sekt und angeregten Gesprächen aus.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen