Fußgänger tödlich verletzt
Verkehrsunfall auf der A3 bei Hösbach am 21.01.2021

7Bilder

In der Nacht zu Donnerstag wurde ein Fußgänger auf der Autobahn A3 von einem Lkw erfasst und tödlich verletzt.
Gegen Mitternacht wurde die Einsatzzentrale der Polizei über einen Verkehrsunfall auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Bessenbach und Hösbach informiert. Ein Lkw-Gespann aus Nürnberg befuhr die Autobahn in Richtung Frankfurt, als es, nach bisherigem Ermittlungsstand, auf der rechten Fahrbahn kurz vor der Anschlussstelle Hösbach mit einem Fußgänger kollidierte. Für den 55-jährigen Mann, der aus bislang ungeklärten Gründen auf der Autobahn zu Fuß unterwegs war, kam jede Hilfe zu spät. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 24-jährige Fahrer des Lkw blieb unverletzt.
Die Verkehrspolizei Aschaffenburg Hösbach übernahm die Ermittlungen zum Unfallhergang, zu denen ein Sachverständiger hinzugezogen wurde. Neben Polizei. Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt war auch die Autobahnmeisterei eingesetzt. Die A3 musste in Fahrtrichtung Frankfurt für rund zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Autor:

Blaulicht News aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen