Polizeibericht vom 08.10.2020
Raum Miltenberg | Rauschgiftfund, Pedale verwechselt, Missglückter Überholvorgang

Pressebericht der PI Miltenberg vom 08.10.2020

Nachtrag für den Pressebericht vom 02.10.20 in Sachen „durstiger Dieb“
Miltenberg.
Auch nach dem Wochenende hielt der 41-jährige die Polizei auf Trab, so dass er schlussendlich am Mittwoch vor einem Richter landete, der ihn in Untersuchungshaft schickte.
Ausschlaggebend waren neben seinen Diebstählen vor dem Wochenende ein Ladendiebstahl am Dienstag, wo er auf frischer Tat ertappt wurde, wie er eine hochprozentige Spirituose an der Kasse vorbeischmuggeln wollte. Da der 41-jährige wohnsitzlos ist und zu befürchten war, dass sich seine Diebstahlsserie fortsetzen wird, wurde er festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher Untersuchungshaft anordnete.

Rauschgift aufgefunden
Kirchzell.
Am Mittwochnachmittag musste die Wohnung eines 37-jährigen aufgrund eines Vernehmungsersuchens aufgesucht werden. Beim Öffnen der Türe schlug den Beamten allerdings starker Marihuanageruch entgegen, woraufhin näher nachgeschaut wurde. Es konnten zirka 3,4 Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Pedale verwechselt
Miltenberg.
Beim Einparken in der Hauptstraße am Mittwoch kurz vor 15.00 Uhr verwechselte eine 69-jährige Gas- und Bremspedale. Dadurch stieß sie gegen eine Laterne und gegen ein geparktes Fahrzeug. Es wurde niemand verletzt, der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 4.500 Euro.

Pedale verwechselt – zwei Verletzte und hoher Sachschaden
Großheubach.
Am Mittwoch, gegen 11.50 Uhr, wollte auf dem Parkplatz des Kloster Engelberg ein 78-jähriger mit seinem BMW einparken. Er verwechselte das Bremspedal mit dem Gaspedal und fuhr mit voller Wucht in einen Graben. Der Aufschlag war so heftig, dass beide Airbags auslösten und beide Insassen leicht verletzt wurden. Sie mussten zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus nach Hardheim verbracht werden. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der geschätzte vorläufige Sachschaden beläuft sich auf zirka 5.000 Euro.

Missglückter Überholvorgang verläuft glimpflich
Eichenbühl.
Am Mittwoch, gegen 06.35 Uhr, befuhr ein Skodafahrer die Staatsstraße 521 von Eichenbühl in Richtung Riedern und wollte einen Sattelzug überholen. Dabei übersah er jedoch einen entgegenkommenden Fiatfahrer, der um einen Unfall zu vermeiden nach rechts in den Graben ausweichen musste. Alle Beteiligten blieben glücklicherweise unverletzt, der Fiat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf knapp 1.700 Euro.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen