Lust machen auf Erlebnisse in der Natur

Marion Eschenbach mit Kindergruppe beim Füttern von Coburger Fuchsschaf "Brownie". Foto: Bianca Hein
2Bilder
  • Marion Eschenbach mit Kindergruppe beim Füttern von Coburger Fuchsschaf "Brownie". Foto: Bianca Hein
  • hochgeladen von Marc Heinz

ChurNatur e.V. mit erster Aktion in Zittenfelden erfolgreich gestartet

Am vergangenen Montag gab es bei der Auftaktveranstaltung des neu gegründeten Vereins ChurNatur rund um die Mühle von Familie Eschenbach viel zu entdecken. Trotz Regenschauern und eher niedrigen Temperaturen waren zirka dreißig Kinder im Alter zwischen 1 und 15 Jahren in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern gekommen, um die vielen Jungtiere auf dem Gelände, ihre weitgehend natürlichen Lebensbedingungen und Eigenarten zu bestaunen. Bei Fragen und kleinen Hilfestellungen standen die ChurNatur-Mitglieder beratend zur Seite, ließen den kleinen Besuchern ansonsten jedoch viel Erkundungsspielraum. Die Kinder konnten selbst Schafe und Ziegen füttern, auf Ponys reiten und durften sogar Küken beim Schlüpfen zuschauen. Schöne Erlebnisse, die Lust machen auf die nächste Veranstaltung am Freitag, den 15. Juli, ebenfalls in Zittenfelden. Dann heißt es um 16 Uhr: Wanderung mit Kindern und bunten Edelziegen zur sagenumwobenen Siegfriedsquelle. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um telefonische Anmeldung unter Tel. 09373-2063334 oder via Email unter info@churnatur.de wird gebeten. Teilnahmevoraussetzung ist eine vorherige Bestätigung durch den Verein.

Nicht bloß Streichelzoo

Die Auftaktveranstaltung des ChurNatur e.V. fand unter dem Motto „Tierischer Nachwuchs“ statt. Die Eschenbachs möchten auf behutsame Weise und im überschaubaren Rahmen insbesondere vom Aussterben bedrohte Haustierrassen erhalten, darunter auch die Orpingtonenten und Vorwerk-Hühner. Es gab viele strahlende Gesichter, als es darum ging, das junge und sehr durstige Coburger Fuchsschaf „Brownie“ mit einer Milchflasche zu füttern (siehe Foto). Einige Kinder saßen zum ersten Mal auf dem Rücken von Isländer Ponys und Pferden. Manche ließen sich von ziemlich frechen Edelziegen die Haferkörner, Brot- und Mohrrübenstückchen aus der Hosentasche klauen. Die Gäste der Auftaktveranstaltung hatten darüber hinaus die Gelegenheit, eine naturnahe und artgerechte Tierhaltung hautnah zu beobachten. Eigens für den Besuchstag stellte Armin Eschenbach in einem Brutkasten befruchtete Hühnereier bereit und hin und wieder war es möglich, einen kurzen Blick auf die gerade schlüpfenden und leise piependen Küken zu werfen. Nebenan im Stall waren außerdem Meerschweinchen und Deutsche Riesenkaninchen untergebracht. Ein Pfau hatte sich direkt am Hauseingang der Mühle postiert und machte sich mit lauten Schreien bemerkbar.

Um Spenden gebeten

Der junge Verein bittet um finanzielle Unterstützung von privater Seite und durch Unternehmen in Churfranken, damit Veranstaltungen in den Bereichen Natur- und Landschaftsschutz, gesunde Ernährung, erneuerbare Energien, traditionelle Gewerke sowie Kulturgeschichte organisiert und durchgeführt werden können. Außerdem sind eine Homepage und verschiedene Werbemaßnahmen in Planung. Zusammen mit Schirmherrin Prinzessin Stephanie zu Löwenstein hat sich das Weingut Fürst Löwenstein bereit erklärt, eine vierstellige Summe zu spenden. Sehr geringe Mitgliedsbeiträge sollen es Kindern aller sozialen Schichten ermöglichen, an ChurNatur-Veranstaltungen teilzunehmen.

Weitere Informationen unter www.facebook.com/churnatur

Marion Eschenbach mit Kindergruppe beim Füttern von Coburger Fuchsschaf "Brownie". Foto: Bianca Hein
Weil das Muttertier nicht genügend Milch geben kann, wird Schaf "Brownie" gefüttert, außnahmsweise unter Beobachtung. Foto: Bianca Hein
Autor:

Marc Heinz aus Kleinheubach

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.