Vorstandswahlen des FDP Kreisverbands Miltenberg
Mit erneuertem motivierten Team in die kommenden Jahre

Miltenberg. Auch auf die ehrenamtliche kommunale Parteiarbeit haben die wegen der Epidemie notwendigen Einschränkungen ihre Wirkungen gehabt. Der FDP Kreisverband konnte erst jetzt anstatt im März wieder zu einer ordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Viele Mitglieder des erfolgreichen Vorstands sind weiterhin dabei aber auch Nachwuchs wurde in Verantwortung genommen.

In seinem Rechenschaftsbericht fasste der alte und neue Vorsitzende Frank Zimmermann die letzten Jahre zusammen: „Wir haben viel erreicht und sind für einen ländlich geprägten Landkreis ein Vorzeigekreisverband der Liberalen in Bayern. So verzeichnete der Kreisverband landesweit mit die besten Ergebnisse bei den vergangenen Bundes- und Landtagswahlen. Und vor allem die Kommunalwahl am Anfang dieses Jahres konnten die Liberalen als großen Erfolg verbuchen. Obwohl aus Altersgründen der seit Jahren erfolgreichste Kandidat Dr. Heinz Linduschka nicht mehr angetreten war, konnte durch viele neue Gesichter und das Engagement des Teams, das bisher beste Ergebnis bei einem Kommunalwahlkampf errungen werden. Somit konnten nicht nur die drei Mandate im Kreistag verteidigt werden – mit Jörg Reinmuth in Bürgstadt, Markus Krebs in Sulzbach zogen auch Liberale in die Ortsparlament ein. Mit Jörg Barth in Erlenbach stellt der FDP Kreisverband nun sogar den 3. Bürgermeister in der größten Kommune des Landkreises. Kreisschatzmeister Markus Krebs berichtete von einer geordneten Finanzlage, was nach den vergangenen Jahren keine Selbstverständlichkeit sei.

Auch an der Basis konnte man sich verbreitern und es kamen viele neue Mitglieder, zur aktiven Mitarbeit hinzu. Der Kreisverband möchte zukünftig noch mehr den Kontakt zu den Bürgern suchen und mit Ortsverbänden im realen Leben und Stammtischen in digitaler Form, jederzeit erreichbar und ansprechbar sein. Das Format des digitalen Stammtisches wurde (Corona geschuldet) von Uwe Probst ins Leben gerufen. Bereits die ersten drei durchgeführten Stammtische konnten mit Bundestagsabgeordneten als Gäste glänzen und waren gesellige und informative Veranstaltungen zu Bundes-, Landes- und Kommunalthemen. Zukünftige Stammtische werden über die Homepage unter www.fdp-miltenberg.de und das Facebook-Profil angekündigt. Folgen und Teilnehmen lohnt sich.

Bei den Vorstandswahlen wurde der bisherige Vorsitzende Frank Zimmermann (Dorfprozelten) mit einem starken Ergebnis für zwei Jahre in diesem Amt bestätigt. Als Stellvertreter stehen ihm Carolin Kehler (Faulbach) und Jörg Barth (Erlenbach) zur Seite. Die Ämter des Schriftführers mit Uwe Probst und Schatzmeister Markus Krebs (beide Sulzbach), komplementieren den Vorstand, zusammen mit den fünf Beisitzern Tobias Bachmann, (Obernburg), Marcus Fritzschka (Mömlingen), Jörg Reinmuth (Bürgstadt), Jürgen Ripp (Kleinwallstadt) und Philipp Wesselburg (Miltenberg). Die Kasse prüfen Max Honeck (Sulzbach) und Andreas Schwerdtfeger (Elsenfeld).
Zimmermann zeigte sich erfreut, dass im Kreisvorstand der Liberalen nun eine Mischung aus erfahren und neuen Mitgliedern aktiv sei. Mit dem neuen Team möchte die Kreis-FDP weiter die kommunale Basisarbeit stärken und verlässlicher Ansprechpartner für die Bürger sein.
Inhaltlich möchten die Liberalen weiterhin eine sachliche und keine aktionistische Arbeit leisten. Kreisrat Jörg Reinmuth sagte unter Beifall der Zuhörer, dass es wichtig sei, in die Bildung aller Jugendlichen zu investieren. Dies sei nachhaltig und spare langfristig auch Kosten im Sozialsystem. Jedes Kind im Landkreis Miltenberg brauche die Unterstützung, damit es unabhängig vom Elternhaus ein selbstbestimmtes Leben führen kann.

Für das kommende Jahr sicherte Frank Zimmermann dem Direktkandidaten für den Bundestag Werner Janneck die volle Unterstützung zu. „Wir möchten im Landkreis Miltenberg unseren Beitrag leisten, damit die FDP wieder stark im deutschen Bundestag vertreten ist“, so der Kreisvorsitzende Zimmermann abschließend.

Autor:

Uwe Probst aus Sulzbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen