Feuerwehreinsatz
Eine schwer Verletze Person nach Zimmerbrand in Walldürn

13Bilder

Am frühen Samstagnachmittag kam es zu einem Zimmerbrand in Walldürn.
Um 14:46 Uhr wurde die Feuerwehr Walldürn zusammen mit dem DRK Walldürn und mehrere Notärzten zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in die Hornbacher Straße nach Walldürn alarmiert. In einer Wohnung im zweiten Obergeschoss brach ein Feuer aus, der 52 Jährige Bewohner der Wohnung wurde mittels Drehleiter gerettet und kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Er wurde bei Löschversuchen sehr schwer Verletzt.  Eine weitere Person kam mit leichten Verletzungen zur weiteren Behandlung ebenfalls in eine Klinik. Sehr schnell konnten die Einsatzkräfte das Feuer löschen. Die Hausbewohner wurden durch das Rote Kreuz betreuet und versorgt, wie weit das Haus noch bewohnbar ist und zur Brandursache liegen uns keine Informationen vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehr Walldürn mit 32 Einsatzkräften und sieben Fahrzeuge, das DRK und HvO Walldürn, die Schnelleinsatzgruppe vom DRK Höpfingen, 4 Notärzte, eine Rettungshubschrauber, die Polizei und der Bürgermeister von Walldürn.

Pressemeldung der Polizei Heilbronn vom Samstagabend:

Neckar-Odenwald-Kreis Walldürn: Wohnungsbrand in Mehrfamilienhaus Der Brand einer Wohnung in der Hornbacher Straße hielten Feuerwehr und Polizei heute Mit-tag, gegen 14.45 Uhr, in Atem. Notrufer meldeten zunächst, dass schon Flammen und Qualm aus den Fenstern der unteren Wohnung eines Mehrfamilienhauses schlagen würden. Anwohner sollen sich vor dem Haus befinden, ob alle Bewohner des Hauses aus dem Gebäude sind, war zunächst unklar. Die Feuerwehr Walldürn rückte mit 30 Einsatzkräften und 10 Einsatzfahrzeugen zur Brand-stelle an. Da das Ausmaß der Verletzungen und die Anzahl der Verletzten nicht bekannt war, brachte der Rettungsdienst einen Rettungshubschrauber, zwei Notarztteams und einen leitenden Notarzt in den Einsatz. Weiterhin wurden zwei Rettungs- und vier Krankentransportwagen angefordert. Zur Koordination der Rettungskräfte wurde weiterhin ein Koordinator Rettungsdienst in den Einsatz verbracht. Die freiwilligen Helfer des DRK Walldürn und der umliegenden Gemeinden wurden ebenfalls alarmiert und kamen zum Einsatzort. Eine 52-jährige Person wurde bei dem Brand schwer verletzt. Lebensgefahr bestand jedoch nicht. Der Mann wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Die übrigen Hausbewohner wurden vom Rettungsdienst in eine nahegelegene Unterkunft verbracht. Die Brandwohnung ist nicht mehr benutzbar, den Schaden schätzt die Polizei auf ca. 40.000 Euro ein. Die Ursache des Brandes ist noch völlig unklar, die Ermittungen in dieser Sache laufen weiter.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Autor:

Tingel Der Fotograf aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.