Pflanzentage am 9. u. 10. April im Freilandmuseum
Tausende Frühjahrsblüher, Stauden, Beeren, Gehölze und Saatgut warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden

Zum Auftakt der Gartensaison verwandeln am 9. und 10. April rund 20 regionale und internationale Pflanzenspezialisten das Odenwälder Freilandmuseum in ein Pflanzenparadies. Diese Pflanzentage im Freilandmuseum sind als Erzeugermarkt konzipiert und werden erstmals vom Freilandmuseum in Kooperation mit dem Gartenbauverband Baden-Württemberg-Hessen e.V. organisiert.

Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf robusten, pflegeleichten aber dennoch besonders attraktiven Nutz- und Zierpflanzen für naturnahe Hausgärten. Der erstmals neben dem Freilandmuseum als Mitveranstalter fungierende Gartenbauverband bringt hier mit der Auswahl von rd. 20 Ausstellern eine komprimierte Fachkompetenz von ausgesuchten Spezialisten mit ein. „Wir sind froh, dass es uns mit Unterstützung des einzigen berufsständischen Veranstalters von Pflanzenmärkten in Deutschland gelungen ist, in der besonders schwierigen Corona-Phase ein so vielfältiges und attraktives Angebot für unsere Besucher auf die Beine zu stellen“ so Geschäftsführerin Margareta Sauer, die vor Ort bei der Premiere von Veranstaltungsleiter Thomas Södler vom Gartenbauverband und seinem Team aktiv unterstützt wird.

Das Sortiment ist bereits bei der Premiere beeindruckend: Tausende Frühlingsblüher, robuste Beet- und Balkonpflanzen, Farne, Rosen und Gräser in zahlreichen Züchtungen, sowie die verschiedensten Sorten von Obstgehölzen, Stauden und Kräutern – die Liste der Pflanzen ist lang. Ein besonderer Schwerpunkt sind die Bienen- und Insektenpflanzen, die sich sehr gut für naturnahe Odenwälder Hausgärten, Kleingärten, Friedhöfe, Vorgärten oder Balkone eignen. Der Gartenbauverband Württemberg-Hessen e.V. will mit dem Verkauf der entsprechenden Pflanzen die zahlreichen Initiativen zum Schutz von Insekten unterstützen. Angeboten werden darüber hinaus besondere Pflanzen, die man als „natürliches Superfood“ selber anbauen und ernten kann. Dazu zählen ausgewählte und auf ihre Wirkung getestete Sorten wie Mini-Kiwis, Goji-Beerenpflanzen, Jiaogulan, gesunde Tafeltrauben, Kultur-Heidelbeeren sowie besondere Gemüsepflanzen. Die Aussteller sind zum Teil selbst Züchter dieser Arten und geben ihr Know-How gerne an interessierte Besucher weiter. Außerdem im Sortiment: eine breite Auswahl an alten, vom Aussterben bedrohten Bauerngartenpflanzen und Raritäten wie Pfingstrosen, Rittersporn oder historischen Rosensorten, spezielle Edel-Speisepilze, zahlreiche Heilpflanzen, Küchen- und Wildkräuter sowie Azaleen und Kakteen.

Gezielte Hilfe für kranke Pflanzen bietet zudem der Pflanzendoktor, Klaus Schneider, der seine Praxis eigens für den Pflanzenmarkt aus Niedereisen ins Odenwälder Freilandmuseum verlegt. Der gelernte Gärtnermeister kann Krankheiten und Schädlinge genau bestimmen, die weitere Behandlung verordnen und Ratschläge zum Pflanzenschutz geben. Wer eine genaue Diagnose möchte, sollte seine kranke Pflanze oder zumindest einzelne Zweige und Blätter mit zum Pflanzenmarkt bringen. Die Diagnose vor Ort ist kostenlos. Wenn es die Corona-Regelungen zulassen wird das Programm kurzfristig um Fachvorträge zu verschiedenen Garten- und Pflanzenthemen erweitert, die ein ergänzendes Rahmenprogramm für interessierte Gartenfreunde bieten. Die genaue Ausstellerliste ist auf der Website des Freilandmuseums abrufbar.

Bereits bei der Premiere wird der Servicegedanke großgeschrieben: Junggärtner bringen als „Pflanzentaxi“ auf Wunsch die Einkäufe mit Karren zu einer Sammelstelle, wo sie anschließend bequem mit dem Auto abgeholt werden können. Die Besucher können also ungestört auf dem Markt stöbern, entdecken, fachsimpeln und das Museum erkunden, ohne die bereits gekauften Pflanzen durch das ganze Museum schleppen zu müssen.

Die Zugangsregelungen zum Odenwälder Freilandmuseum unterliegen den Vorgaben der jeweils aktuellen Corona- Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Je nach Infektionsgeschehen im Neckar-Odenwald-Kreis wird es sich um eine 2 oder 3-G-Veranstaltung handeln. Verbindliche Aussagen zur Einlassregelung sind zeitnah vor dem Termin unter www.freilandmuseum.com oder per Telefon unter 06286-320 erfahrbar. Der Museumsbiergarten ist an beiden Tagen von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, die Schankstube bleibt aufgrund der engen Räumlichkeiten geschlossen. In allen geschlossenen Gebäuden und an den Verkaufsständen besteht FFP2-Maskenpflicht, die Abstandsregeln sind einzuhalten.
Die Veranstaltung findet vorbehaltlich der Entwicklung des Infektionsgeschehens im Neckar-Odenwald-Kreis statt. Etwaige Änderungen werden auf der Website des Odenwälder Freilandmuseums unter www.freilandmuseum.com bekannt gegeben. Fragen zur Veranstaltung bitte an das Odenwälder FLM unter 06286-320 oder per E-Mail an info@freilandmuseum.com.
¬

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Angebote

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Elektriker, Elektroniker, Energieelektroniker, Mechatroniker, Elektrotechniker | Alfons Tschritter GmbH, Dorfprozelten

Die Firma Alfons Tschritter GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Dosier- und Förderanlagen für die Kunststoffindustrie. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n): Elektriker/Elektroniker/Energieelektroniker/Mechatroniker/ Elektrotechniker(m/w/d) Sie: Montieren und installieren elektromechanische AnlagenVerdrahten Baugruppen nach StromlaufplanFühren eigenständig Funktionsprüfungen zur internen Abnahme durchNach der...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Industrieelektriker, Mechatroniker (m/w/d) | Kerry, Kleinheubach

Kerry ist führender Hersteller auf dem globalen Markt für Lebensmittelzutaten der jeden Tag Millionen von Menschen, Haustieren und Tieren ernährt. Als Team von weltweit 25.000 Kollegen an über 140 Standorten haben wir es uns zur Aufgabe gemacht qualitativ hochwertige Produkte für die Verbraucher herzustellen und unser Wertversprechen gegenüber unseren Kunden einzulösen. Die Kerry Ingredients GmbH produziert am Standort Kleinheubach in Bayern im 4-Schicht-Betrieb Paniermehl für die...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Pharmazeutisch-technischen Assistenten (m/w/d) | BKK Akzo Nobel Bayern, Erlenbach

Die BKK Akzo Nobel ist mit über 53.000 Versicherten größte Betriebskrankenkasse und zweitgrößter Versicherer der gesetzlichen Krankenversicherung am bayerischen Untermain. Zur Verstärkung unseres engagierten Teams am Standort Erlenbach suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Pharmazeutisch-technischen Assistenten(m/w/d) in Teilzeit (20-25 Wochenarbeitsstunden) Ihre Aufgaben: Beratung unserer Kunden zu pharmazeutischen FragenUnterstützung des Teams Kundenberatung bei...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Personalsachbearbeiter (m/w/d) | Markt Elsenfeld

Der Markt Elsenfeld sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Personalsachbearbeiter/in (m/w/d) mit 39 Wochenstunden (unbefristet) Ausführlichere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage Bei Fragen zur Stelle hilft gerne: Franziska Amrhein 06022/5007-21 Ihre Bewerbungsunterlagen empfangen wir gerne als PDF unter personalamt@elsenfeld.de

Schule & BildungAnzeige

Die Geschichte des Computers
Wie alles begann - wir erforschen die Anfänge

Die Geschichte der Informationstechnik Wir haben uns bereits viel mit Informationstechnik befasst, doch nichts hat uns so sehr fasziniert wie die Geschichte des Computers. Unser aktueller Blogbeitrag handelt von eben dieser. Wir konnten herausfinden, wie schnell die ersten Computer waren. Die Anfänge lassen sich bereits in der Antike finden, denn mechanische Rechenmaschinen waren der Beginn des heutigen Computers. Wussten Sie, dass alles damit begann, wie einige wenige einen Traum hatten, alle...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.