Erhöhte Geschwindigkeit bei Überholvorgang führt zu Motorradunfall

Pressebericht der PI Miltenberg vom 12. Mai 2018

Amorbach – Überhöhte Geschwindigkeit bei einem Überholvorgang wurde einem 45-jährigen Kradfahrer und seinem Sozius gegen 15 Uhr zum Verhängnis. Auf der kurvenreichen „Motorradstrecke“ B 47 von Amorbach kommend in Richtung Boxbrunn überholte der Kradfahrer mit seiner schweren Yamaha auf einer kurzen Geraden vor einer Linkskurve zwei vor ihm fahrende Pkw´s. Mit Geschwindigkeitsüberschuss fuhr er in die folgende Linkskurve ein. Im Kurvenbereich war der Mittelstreifen mit einer durchgezogenen Linie, inklusive Fahrbahnvertiefung mit Reflektoren versehen. Beim Wiedereinscheren verlor er im Kurvenbereich die Kontrolle über seine Maschine, schlug gegen den Bordstein und stürzte in die angrenzende Böschung. Glück im Unglück hatten beide Personen. Durch den Sturz zog sich der Fahrer nur Prellungen und Schürfungen zu. Auch seine 44-jährige Partnerin verletzte sich nur leicht. Beide hatten das Glück, dass der Böschungsbereich durch den in der Nacht niedergegangenen Starkregen aufgeweicht war. Am Motorrad entstand ein Schaden von geschätzten 2000,- Euro und war nicht mehr fahrbereit. Die FFW Amorbach war mit 2 Fahrzeugen und 9 Einsatzkräften vor Ort und während der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Straße einseitig bis 16:30 Uhr gesperrt und der Verkehr wurde von der Feuerwehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen