„Rote Kennzeichen“ missbraucht

Pressebericht der PI Miltenberg vom 15.03.2016

Amorbach:
Bei der Kontrolle eines VWs, an welchem sogenannte „rote Kennzeichen“, (für Überprüfungs-, Werkstattfahrten etc.), angebracht waren, stellten die Beamten fest,
dass der Fahrer diese missbräuchlich benutzt hatte.
So hatte er zu Privatfahrten an seinem Pkw diese roten Kennzeichen verbotswidrig angebracht.
Er muss sich nun wegen Verstöße gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz, Fahrzeugzulassungsverordnung und der Straßenverkehrsordnung
verantworten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen