Kulturkreis Zehntscheuer
Das neue Herbst/Winterprogramm 21/22 liegt vor.

3Bilder

Nach der langen, Corona geschuldeten Pause, wird die Kleinkunstbühne Zehntscheuer in Amorbach
wieder zum Leben erweckt. Es müssen viele abgesagte Termine nachgeholt werden, aber es gibt auch viel Neues.
Beginnen wird am Samstag, den 18.09. der vielfach ausgezeichnete Kabarettist Frank Fischer. In seinem neuesten Programm „Meschugge“ berichtet er über die ungewöhnlichen Menschen und verrückten Situationen, die sich im Leben beobachten lassen und stellt sich abschließend die Frage: sind wir die einzig Normalen, oder sind wir vielleicht selbst meschugge?
Am Samstag, den 25.09.2021 können Sie Inka Schneider bei ihrer hochkomischen Suche nach dem verlorenen Spaß im Leben begleiten. Darin philosophiert die Künstlerin über die unerträgliche Seichtigkeit des Scheins. Die Tochter eines friesischen Orientexperten ist die perfekte Reisebegleitung auf der Suche nach dem verlorenen Spaß
Ausverkauft ist das Programm „(das) läuft bei uns! der medlz, auf das die Zuhörer, pandemiebedingt, eineinhalb Jahre warten mussten. Um allen Gäste, die ein Ticket erworben haben, einlassen zu können, wird an den Termin vom Samstag., den 02.10. evtl. noch der Sonntag, der 03.10. angehängt.
Die Zuschauer werden in diesem Fall gebeten sich über Doodle Umfrage für einen Termin vormerken zu lassen.
Am Samstag, den 16.10., ab14 Uhr und Sonntag, den 17.10., ab 11 Uhr öffnet die Zehntscheuer ihre Pforten für den Flohmarkt. Ein breites Sortiment aus Trödel, Möbelstücken, Schmuck, Büchern und vielem mehr wartet auf neue Besitzer. Der Verein weist darauf hin, dass diese Veranstaltung nicht stattfindet, wenn der Wendelinusmarkt abgesagt werden sollte.
Anny Hartmann –die pazifistische Schnellfeuerwaffe des politischen Kabaretts –präsentiert ihr neues Programm „No Lobby is perfect am Samstag, den 23. Oktober in der Kleinkunstbühne.
Mit seinem hochkarätig besetzten Trio begibt sich der spritzige Ex-Sterne-Koch Tobias Sudhoff, am Samstag, den 30.10., auf eine Reise durch den großen Küchenkosmos der Sinnlichkeit in virtuellen Zeiten. Mit „ISS WAS?!“ –präsentiert er die erste Kabarett-Show, die man schmecken kann!
Auch in diesem Jahr wird die Bühne der Zehntscheuer wieder für den Gewinner des Obernbürger Mühlsteins geöffnet. Jakob Heymann, der mit seiner Vielseitigkeit als Schlagersänger, Lagerfeuer-gitarrist, Rapper und Comedian, jede seiner Shows zu einem Erlebnis macht, stellt sein Programm
“ Volle Akkus, leere Herzen, am Samstag, den 06. November, vor.
Wieder einmal kehrt der Slampoet und Humorist Nektarios Vlachopoulos am Samstag, den 13. November nach Amorbach zurück. In „ Ein ganz klares Jein“ referiert der diplomierte Hobbylexikograf und knallharte Straßenkabarettist blitzschnell über die randgesellschaftlichen Probleme der äußeren Mittelschicht.
Ganz eigenständige Akzente in der deutschen Gitarrenwelt setzt Peter Reimer, der am Samstag, den 27. November, Musik in der Zehntscheuer macht. Wenn er zur Gitarre greift, kommen schnell innere Bilder und Assoziationen auf. Die so noch nicht gehörten Klanglandschaften erinnern klanglich eher an ein kleines Kammerorchester als an einen Solisten.
Ein Höhepunkt des Herbstprogrammes ist sicher Luise Kinseher, bekannt als Mama Bavaria vom Nockherberg, die am Sonntag, den 05. Dezember beim Kulturkreis Station macht. In „Mamma Mia Bavaria“ beschäftigt sie sich mit der Frage, welche Bedeutung Bayern vom Weltraum aus betrachtet hat und welche Bedeutung das für die Welt hat.
Mit dem satirisch-politischen Jahresrückblick von Holger Paetz startet der Kulturkreis ins Jahr 2022.
Unter dem Titel „So schön war's noch selten“ stellt er sich am Ende eines Jahres die bange Frage: Was war nur wieder alles los? Wie soll man sich das alles bloß merken? Der Kabarett-Literat hat die "Highlights" des Jahres gesammelt und präsentiert sie in seiner unwiderstehlichen Ein-Mann-Jahresrückblick-Show
Die Swinging Angels beenden am Samstag, den 22. Januar die Herbst/Wintersaison mit Swing aus den 30er und 40er Jahren. Im Close-Harmony-Sound der Andrews Sisters und beschwingten Glenn Miller Rhythmen feiern sie die glamouröse Zeit von Swing, Jazz und Boogie-Woogie.
Die Veranstaltungen beginnen- sofern nicht anders angegeben- um 20 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr.
Der Kulturkreis weist darauf hin, dass noch immer die Corona Maßnahmen gelten und deswegen auch immer nur eine begrenzte Zahl an Zuschauern eingelassen werden darf. Bitte informieren Sie sich zeitnah vor den Veranstaltungen über die jeweils aktuell geltenden Hygiene-Maßnahmen.
Eintrittskarten sind beim Informationszentrum bayerischer Odenwald am Schloßplatz 1 in Amorbach, Tel. 09373-200574,auf der Homepage www.zehntscheuer-amorbach.de, unter der Telefonnummer 09373-99810, oder per E-Mail: zehntscheuer-amorbach@gmx.de erhältlich.

Autor:

Sabine Mangold aus Amorbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen