Kulinarische Reise in ein ganz anderes Genußerlebnis

20Bilder

Syrische Frauen stellen Spezialitäten aus ihrer Heimat vor

Am Samstag, den 21.01.2017 fand in der Unterrichtsküche der Theresia-Gerhardinger-Realschule in Amorbach das Syrische Kochevent statt.

Eingeladen dazu hatte Anfang Dezember der Katholische Frauenbund Amorbach. Syrische Frauen aus Amorbach und Kirchzell zeigten den Teilnehmerinnen die Zubereitung arabischer Spezialitäten, die gemeinsam gekocht und anschließend in geselliger Runde zusammen verkostet wurden.

Zu Beginn durften alle Hawal el Jibn probieren. Es handelt sich hier um eine Süßspeise aus Mozarella und Weichweizengrieß. Dazu gab es einen arabischen Tee, den sich jede Teilnehmerin ganz nach eigenem Geschmack versüßte.

Nach einer kurzen Begrüßung seitens der Mitglieder des Frauenbundes stellten sich die Köchinnen vor und erklärten, aus welchem Teil Syriens sie kommen.

Die Frauen sind aufgrund des Bürgerkrieges in Syrien mit ihren Familien aus ihrer Heimat geflüchtet. Sie besuchen hier Deutschkurse oder haben sie schon erfolgreich bestanden. Es handelt sich um Frauen, die unserer Gesellschaft offen gegenüber stehen. Sie sind froh über jeden Kontakt nach außen, der sie von ihren traurigen Gedanken und schrecklichen Erinnerungen ablenkt. Sie arbeiten mit ihren Familien an einer gemeinsamen Zukunft und sind sehr motiviert.

Aufgeschlossen zeigten die Syrerinnnen den Gästen die detaillierten Arbeitsschritte zur Herstellung der leckeren Gerichte. In etwas mehr als vier Stunden Arbeitszeit erhielten alle einen Einblick in die aufwendige Kochkunst.

Dabei wurden nur natürliche Zutaten verwendet und mit wunderbar duftenden Gewürzen verfeinert. Fingerfertigkeit war gefragt, z. B. beim Formen von Kibbeh und auch beim Befüllen von hauchdünnem Blätterteig. Fehlten manchmal die richtigen Worte, wußte “Frau” sich auch mit Gesten und Umschreibungen zu helfen.

Mit Liebe zum Detail wurden die Schalen und Platten ausdekoriert. Nichts wurde verschwendet. Mit großem Appetit genoßen anschließend alle die leckeren Gerichte.

Der Katholische Frauenbund bedankte sich am Ende der Veranstaltung bei den syrischen Frauen für die gemeinsame Vorbereitung des Events, insbesondere die Zusammenstellung und Übersetzung der Rezepte sowie den gemeinsamen Einkauf der Zutaten.

Alle Teilnehmerinnen freuten sich über eine insgesamt gelungene Veranstaltung.

Ein Dank gilt auch der Theresia-Gerhardinger-Realschule für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Anita Weber & Anja Laske

Autor:

Frank Laske aus Amorbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen