Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen
Weltfrauentag: SPD-Frauen gründen ASF-Ortsgruppe in Erlenbach

Zum Weltfrauentag initiieren die SPD-Stadträtinnen Marina Oliveira Zbinden, Helga Raab-Wasse und Anne Ehrentraut (von links) die Gründung einer Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Erlenbach.
2Bilder
  • Zum Weltfrauentag initiieren die SPD-Stadträtinnen Marina Oliveira Zbinden, Helga Raab-Wasse und Anne Ehrentraut (von links) die Gründung einer Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Erlenbach.
  • hochgeladen von Benjamin Bohlender

Die Erlenbacher SPD-Frauen wollen mehr, so das Statement ihres ersten Online-Frauentreffs zur Lage von Familien in der Corona-Pandemie. Aus der Runde der drei Erlenbacher SPD-Stadträtinnen Helga Raab-Wasse, Anne Ehrentraut und Marina Oliveira Zbinden ist der Wunsch gewachsen, Frauen auch in Erlenbach stärker in den Vordergrund zu rücken.

Wo treten Probleme auf während der seit einem Jahr herrschenden Pandemie? Wie gehen Frauen damit um? Was geschieht in den Familien? Wie ist die Situation für die Schülerinnen und Schüler in unseren Schulen? Gibt es genügend und vor allem hat jedes Kind ein Endgerät zu Hause? Wer hat ein Auge auf die Kinder aus bildungsfernen Familien, bei Familien mit einem Migrationshintergrund und sprachlichen Defiziten?

Man war sich sofort einig, dass Frauen in der Regel diejenigen sind, die zurückstecken. Meistens bleiben sie zu Hause, um die Kinder im Homeschooling zur Seite zu stehen; es sind in den wenigsten Fällen Männer, die sich im Homeoffice auch um die Kinder kümmern – Ausnahmen gibt es natürlich. Das ist doch selbstverständlich für die Frauen, die im Homeoffice ihrer Arbeit nachgehen – ist es das wirklich? Die Doppelbelastung hört beim Homeschooling nicht auf. Ganz nebenbei wird die Wäsche gemacht und ein warmes Essen gekocht. Welche Familien bleiben auf der Strecke? Was können wir tun? Diese Fragen reißen nicht ab.

Darum haben die SPD-Stadträtinnen in Erlenbach Helga Raab-Wasse, Anne Ehrentraut und Marina Oliveira Zbinden beschlossen: Wir gründen eine ASF, die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, in Erlenbach, um in der Frauenpolitik politisch aktiv zu werden.

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) ist die Frauenorganisation der SPD. Sie hat die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Gesellschaft zum Ziel, sie setzt sich für frauenpolitische Themen ein und fördert die Mitarbeit von Frauen auf allen politischen Ebenen – das haben sich die drei engagierten Kommunalpolitikerinnen mit der Gründung der ASF Erlenbach-Mechenhard-Streit auf die Fahne geschrieben.

Das Gründungsdatum ist passend zum Weltfrauentag am 8. März 2021: Am „Internationalen Frauentag“ soll die ASF in einer digitalen Gründungsversammlung ins Leben gerufen werden; der Vorstand des SPD-Ortsvereins hat in einer Online-Sitzung der Neugründung der ASF in Erlenbach bereits einstimmig zugestimmt.

Zum Weltfrauentag initiieren die SPD-Stadträtinnen Marina Oliveira Zbinden, Helga Raab-Wasse und Anne Ehrentraut (von links) die Gründung einer Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Erlenbach.
Autor:

Benjamin Bohlender aus Erlenbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen