Rückblick auf das Spendenwochenende vom 31.07./01.08.2021
Großheubach hilft den Flutopfern – wir bewegen was!

12Bilder

Unter diesem Motto fand am Samstag, 31.07.2021 und Sonntag, 01.08.2021 das große Spendenwochenende mit zahlreichen Aktionen für Jung und Alt in Großheubach statt.

Die Bilder der jüngsten Hochwasserkatastrophe haben sich bei uns eingebrannt und die Berichte bewegen uns alle auch heute noch. Unzählige Einsatzkräfte waren und sind u. a. im Ahrtal unterwegs, um zu retten, zu helfen, zu bergen. Sie alle leisten Unbeschreibliches. Einfach helfen – das haben sie getan, als man um Hilfe gebeten hatte.

Die zündende Idee, ein Spendenwochenende in Großheubach auf die Beine zu stellen, kam von Birgit Münch und Brigitte Rogoll. Der Funke sprang zunächst über auf einige Vereine und Einzelpersonen. Doch schnell wurde ein Lauffeuer entfacht, von dem viele Feuer und Flamme waren: viele Großheubacher Winzer spendeten Wein für den Weinverkauf von Gemeinde- und Elferrat am Samstag, viele private KuchenbäckerInnen fanden sich für die Kuchenverkaufsaktionen, viele Einzelne brachten Ideen ein und setzen sie kurzerhand um. An diesen beiden Tagen gab es Aktionen wie eine Hüpfburg, Schlauchboot und Minibagger fahren, Kinderschminken, Torwandschießen sowie einen Kostümverkauf und Führungen im Turmuhrenmuseum (natürlich alles Corona-konform). Sogar das Impfmobil stand für einen Tag zur spontanen Impfung vor Ort bereit.

Der Erfolg dieser Aktion ist nur durch das Engagement und die Mithilfe sowie die Unterstützung durch die Großheubacher Bevölkerung möglich gewesen! Schön, dass auch im Rathaus und im Bauhof der Funke übersprang und hier engagiert unterstützt wurde.

In Ahrbrück, wo Großheubacher Feuerwehrleute im Einsatz waren, wird auf Jahre hin Hilfe notwendig sein. Als erste Unterstützung sind die gesammelten Einnahmen und Spenden des Aktionswochenendes in Höhe von 32.864,- Euro an den gemeinnützigen Bürgerverein Ahrbrück überwiesen worden, die der Ortsbürgermeister dort unbürokratisch verteilen wird.

"Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen." (Augustinus). Mit diesen Worten bedankte sich Bürgermeister Gernot Winter am Sonntagabend zum krönenden Abschluss mit Feuerjonglage bei allen Beteiligten des Spendenwochenendes und bekräftigte, wie stolz er auf seine Heimatgemeinde ist und wie brennend er daran interessiert ist, dass die Großheubacher weiterhin Feuer legen und zündende Ideen haben, um nicht nur den Menschen in Ahrbrück auch in Zukunft finanziell zu helfen.

Autor:

Markt Großheubach aus Großheubach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen