Nachbarschaftshilfe Kleinwallstadt und Seniorenbeauftragte Hannelore Kreuzer
Jährliche Berichterstattung des Bürgermeisters am Seniorennachmittag

Wie in den vorherigen Jahren auch referierte Bürgermeister Thomas Köhler am Seniorennachmittag der Nachbarschaftshilfe über die Entwicklungen in Kleinwallstadt.
Das Thema, das die Zuhörer in der gut besuchten Zehntscheine am meisten berührte, war der geplante Lebensmittelmarkt, nachdem es in Kleinwallstadt mehrere Jahre keinen eigenen Vollversorger im Ort gab. Herr Köhler führte aus, dass voraussichtlich im April diesen Jahres ein CAP-Markt im Gebäude des ehemaligen Netto-Marktes eröffnen wird, so dass dann die Nahversorgung im Ort sichergestellt sein wird. Der Laden,ist behindertengerecht, 14 Angestellte mit und ohne Behinderung werden hier Arbeit finden. Dem Laden ist ein „CAPpuccino“ eingegliedert, einem Backshop mit Café.
Weitere Projekte, die im vergangenen Jahr angestoßen wurden, jedoch noch nicht realisiert sind, betreffen die Kleinkindbetreuung, bei der drei neue Gruppen geplant sind. Außerdem laufen schon seit Jahren Verhandlungen mit der Westfrankenbahn wegen der Unterführung und dem zweiten behindertengerechten Bahnsteig.
Die Marktschule wird saniert, wobei ein Aufzug eingebaut wird. Es ist in dem neuen Gebäude Platz für die Bibliothek sowie Räume für mehrere Vereine. Dabei wird eine Fotovoltaikanlage errichtet und eine Luft-Wärmeheizung eingebaut.
Herr Köhler konnte von vielen Projekten berichten, die im letzten Jahr durchgeführt wurden. So wurde in der Wallstadthalle der Sportboden saniert, eine Scherenarbeitsbühne wurde angeschafft. Im Spessart wurden Schutzhütten errichtet, eine Ladestation für E-Bikes wurde aufgestellt, die Wasserversorgung wurde modernisiert, der Gemeindefuhrpark wurde erneuert und erweitert, für die Feuerwehr wurde ein weiteres Tanklöschfahrzeug angeschafft. Die Aussegnungshalle im Friedhof bekam einen neuen Sonnen-und Wetterschutz, neue Urnenstelen wurden aufgestellt und der Hauptweg wurde befestigt, so dass er nun auch von Rollstuhlfahrern benutzt werden kann. Für einige Spielplätze wurden die Spielgeräte erneuert. Die Außenfassade des alten Rathauses wurde erneuert. Die Breitbandversorgung wurde ausgebaut. Außerdem wurden Biotopbäume erfasst, d.h. Bäume, die geschützt sind und nicht gefällt werden dürfen. Im Zuge der Landschaftspflege wurde eine Pflanzaktion durchgeführt, bei der 100 Streuobstbäume gepflanzt wurden.
Einige Projekte werden die Gemeinde in den kommenden Jahren beschäftigen. So werden auf dem „Traubenareal“ 21 neue Wohneinheiten entstehen. Nachdem die Gemeinde das Raiba-Gebäude gekauft hat, kann sie nunmehr ein Ärztehaus errichten. Südlich der Hofstetter Straße wird ein Neubaugebiet mit 40 Bauplätzen entstehen. Für die Schule ist eine neue Mensa geplant. Der Bau kann begonnen werden, wenn die Regierung dem Rahmenplan zugestimmt hat. Für die Südbrücke ist der Planfeststellungsbeschluss erlassen, nun können die Detailplanungen beginnen.
Zum Schluss berichtete Bürgermeister Köhler über besonders erfreuliche Entwicklungen: So beträgt die Schuldenlast der Gemeinde trotz der vielen vergangenen Projekte nur 190 € pro Kopf. Der Umbau der Zehntscheune hat sich als großer Erfolg erwiesen. Über 100 Vorführungen im Jahr fanden im letzten Jahr statt.
(Ursula Klüpfel)

Autor:

Hannelore Kreuzer aus Kleinwallstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.