Spaziergang mit der Nachbarschaftshilfe
Spaziergang mit der Nachbarschaftshilfe

Spaziergang entlang des Mainufers von Kleinwallstadt
2Bilder
  • Spaziergang entlang des Mainufers von Kleinwallstadt
  • Foto: Hannelore Kreuzer
  • hochgeladen von Hannelore Kreuzer

Erster Spaziergang entlang des Maines der Seniorinnen von Kleinwallstadt im neuen Jahr.

Das herrliche Wetter am letzten Mittwoch lockte die Seniorinnen zum Spaziergang aus ihren Wohnungen und Häusern. Die Nachbarschaftshilfe wagte diesen Schritt nachdem die Menschen wegen der hohen Inzidenzwerte lange Zeit nicht gemeinschaftlich unterwegs sein konnten und somit das Sozialleben derart eingeschränkt war. „Es ist wie ein Freigang nach einem langen Eingesperrtsein“ jammerte die Seniorin. Die Gruppe lief auf dem Weg entlang des Mainufers durch den Kinderspielplatz. Dabei erfreute sich die betagte Gesellschaft an den Kindern und Müttern, die auf dem Spielplatz an den Tischen saßen und lustige Gespräche führten. Lautes Lachen der Mütter erfreute selbst die Spaziergängerinnen der Nachbarschaftshilfe. Außerdem genoss man die netten Zurufe der jungen Frauen. Es ist festzustellen, dass auch den Müttern und deren Kindern die Kommunikation fehlt sowie ein gemeinschaftliches Treffen mit mehreren Personen. Die Nachbarschaftshilfe schätzt sich glücklich einen jungen Mann (31 Jahre) in ihrem Team zu haben, der sich ehrenamtlich engagieren möchte. Sein erster Einsatz und die Hilfsbereitschaft im Dienste des Nächsten zu stehen bestand er mit Bravour bei diesem Rundgang. Die Seniorinnen waren angetan von seinen Gesprächen und dem Zuhören. Beim anschließenden Kaffeetrinken im Capmarkt tauschten sich die Seniorinnen aus. Gesprächsthema war das Einkaufen, wenn man dies nicht mehr selbst durchführen kann und auf fremde Hilfe angewiesen ist. Außerdem sprach eine ältere Dame aus dem Ortsteil Hofstetten die Problematik an, dass es kein Geschäft mehr gibt im Ortsteil, Bäcker, Metzger und Bankfilialen sind aus dem Ortsbild verschwunden. Sie selbst könne kein Auto mehr fahren, auch ihr Mann nicht. Sie seien nun auf Angehörige angewiesen und es mangele an frischen Lebensmitteln im Haus. Fleisch müsste man einfrieren und alles sei abgepackt damit es nicht schlecht wird. Außerdem benötige man nur noch kleine Mengen. „Mein gelber Sack wird immer voller und mein Gewissen schlechter“ so eine andere Seniorin. Kreuzer von der Nachbarschaftshilfe meinte, dass dies wirklich ernst zu nehmen sei und sie sich freue, dass die Menschen, gerade in diesem Alter sich noch dem Umweltgedanken widmen. Die Nachbarschaftshilfe hofft, dass sie bald wieder mit den bewährten Seniorennachmittagen bei Kaffee und Kuchen starten können. So lange dies jedoch nicht möglich ist und die Inzidenzwerte so hoch sind werden wir die Spaziergänge fortsetzen, damit die Menschen rauskommen und nicht vereinsamen. Frau Klüpfel von der Nachbarschaftshilfe hat bereits vor mehreren Wochen mit dem Gedächtnistraining für Senioren im kleinen Kreis begonnen.
Informationen erhalten Sie von Hannelore Kreuzer (Tel. 06022 21182) und Ursula Klüpfel (06022 654897)
(H. Kreuzer)

Spaziergang entlang des Mainufers von Kleinwallstadt
Spaziergang, Blick zur alten Fähranlage
Autor:

Hannelore Kreuzer aus Kleinwallstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Angebote

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Elektriker, Elektroniker, Energieelektroniker, Mechatroniker, Elektrotechniker | Alfons Tschritter GmbH, Dorfprozelten

Die Firma Alfons Tschritter GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Dosier- und Förderanlagen für die Kunststoffindustrie. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n): Elektriker/Elektroniker/Energieelektroniker/Mechatroniker/ Elektrotechniker(m/w/d) Sie: Montieren und installieren elektromechanische AnlagenVerdrahten Baugruppen nach StromlaufplanFühren eigenständig Funktionsprüfungen zur internen Abnahme durchNach der...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Industrieelektriker, Mechatroniker (m/w/d) | Kerry, Kleinheubach

Kerry ist führender Hersteller auf dem globalen Markt für Lebensmittelzutaten der jeden Tag Millionen von Menschen, Haustieren und Tieren ernährt. Als Team von weltweit 25.000 Kollegen an über 140 Standorten haben wir es uns zur Aufgabe gemacht qualitativ hochwertige Produkte für die Verbraucher herzustellen und unser Wertversprechen gegenüber unseren Kunden einzulösen. Die Kerry Ingredients GmbH produziert am Standort Kleinheubach in Bayern im 4-Schicht-Betrieb Paniermehl für die...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Pharmazeutisch-technischen Assistenten (m/w/d) | BKK Akzo Nobel Bayern, Erlenbach

Die BKK Akzo Nobel ist mit über 53.000 Versicherten größte Betriebskrankenkasse und zweitgrößter Versicherer der gesetzlichen Krankenversicherung am bayerischen Untermain. Zur Verstärkung unseres engagierten Teams am Standort Erlenbach suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Pharmazeutisch-technischen Assistenten(m/w/d) in Teilzeit (20-25 Wochenarbeitsstunden) Ihre Aufgaben: Beratung unserer Kunden zu pharmazeutischen FragenUnterstützung des Teams Kundenberatung bei...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Personalsachbearbeiter (m/w/d) | Markt Elsenfeld

Der Markt Elsenfeld sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Personalsachbearbeiter/in (m/w/d) mit 39 Wochenstunden (unbefristet) Ausführlichere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage Bei Fragen zur Stelle hilft gerne: Franziska Amrhein 06022/5007-21 Ihre Bewerbungsunterlagen empfangen wir gerne als PDF unter personalamt@elsenfeld.de

Schule & BildungAnzeige

Die Geschichte des Computers
Wie alles begann - wir erforschen die Anfänge

Die Geschichte der Informationstechnik Wir haben uns bereits viel mit Informationstechnik befasst, doch nichts hat uns so sehr fasziniert wie die Geschichte des Computers. Unser aktueller Blogbeitrag handelt von eben dieser. Wir konnten herausfinden, wie schnell die ersten Computer waren. Die Anfänge lassen sich bereits in der Antike finden, denn mechanische Rechenmaschinen waren der Beginn des heutigen Computers. Wussten Sie, dass alles damit begann, wie einige wenige einen Traum hatten, alle...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.