Polizeibericht vom 20.12.2020
Raum Miltenberg | Betäubungsmittelverstoß, Verstöße nach dem Infektionsschutzgesetz, Brand zweier Bäume sowie einer Hecke

Pressebericht der PI Miltenberg vom 20.12.2020

GROßHEUBACH - Betäubungsmittelverstoß

Am Samstag, den 19.12.2020 gegen 17.40 Uhr, konnte in Großheubach auf einem Radweg in Richtung Miltenberg ein 41 jähriger Radfahrer festgestellt werden. Bei der anschließenden Kontrolle versuchte er vergeblich in seiner Hand eine geringe Menge Marihuana verborgen zu halten. Den Radfahrer erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

KLEINHEUBACH und MILTENBERG - Verstöße nach dem Infektionsschutzgesetz
Ebenfalls am Samstagabend konnten in Kleinheubach auf einem abgelegenen Parkplatz in der Nähe des Schützenhauses drei unbelehrbare, männliche Personen in einem Fahrzeug sitzend angetroffen werden. Da das Trio aus unterschiedlichen Haushalten stammte und zudem jeder der Insassen bereits in der Vergangenheit, teils mehrfach, gegen das Infektionsschutzgesetz verstieß, wird nun erneut eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstellt.

Eine Fußstreife der Sicherheitswacht konnte im Bereich des Bahnhofs Miltenberg einen 28 Jährigen beim Alkoholkonsum feststellen. Auch dieser Delinquent verstieß bereits mehrfach gegen das Infektionsschutzgesetz. Da aufgrund der aktuellen COVID-19 Pandemie der Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum untersagt ist, erwartet den 28 Jährigen ebenfalls erneut eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

MILTENBERG - Brand zweier Bäume sowie einer Hecke

Eine Streifenbesatzung der Polizei Miltenberg stellte am Samstagabend, gegen 21.10 Uhr, aus der Ferne lodernde Flammen im Bereich der Verlängerung der Ehrlerstraße in Richtung Collenberg / Kirschfurt fest. Eine Überprüfung des Feuers ergab, dass auf der nördlichen Seite der „Martinsbrücke“ zwischen dem Steinbruch und der dortigen Kleingartenanlage zwei Bäume sowie eine Hecke und Grüngut in Flammen stand. Zur Löschung des Brandes, welcher sich in unwegsamen Gelände befand, wurden ca. 25 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Miltenberg sowie Großheubach alarmiert. Aufgrund der starken Beschädigungen mussten beide Bäume nach der Löschung gefällt werden. Da am Sonntagmorgen an selbiger Stelle erneut eine Rauchentwicklung festgestellt wurde, musste die Freiwillige Feuerwehr Miltenberg abermals zuvor unentdeckte Glutnester ablöschen. Hierbei konnte durch die eingesetzten Floriansjünger ein sog. Einweggrill an der vermutlichen Brandausbruchsstelle vorgefunden werden.
Da davon ausgegangen wird, dass für den Brand der Benutzer des zuvor unachtsam weggeworfenen Einweggrills verantwortlich war, bittet die Polizei Miltenberg etwaige Zeugen der Tat sich unter der Tel. 09371/945-0 zu melden.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen