Polizeibericht vom 30.07.2020
Lohr a. Main | Nachbarschaftsstreit, Randale im Krankenhaus

Pressebericht der PI Lohr am Main vom 30.07.2020

Lohr a. Main, Lkr. Main-Spessart
Nachbarschaftsstreit mit verletzter Person

Am Mittwoch, gegen 21.30 Uhr, kam es in der Pflochsbacher Straße zu einem Nachbarschaftsstreit, der in Beleidigungen, Bedrohungen und schließlich zu Körperverletzungen ausartete. Ein 47 Jähriger und ein 48 Jähriger gerieten hier aneinander. Der Jüngere zeigte den Älteren zunächst im Verlaufe eines verbalen Streites den Mittelfinger und betrat danach unberechtigt dessen Terrasse. Hier zog dieser angeblich ein Cutter-Messer aus seiner Hose und bedrohte seinen Kontrahenten damit. Dieser setzte sich mit zwei Plastikstühlen zu wehr und verletzte den Angreifer leicht an den Händen und am linken Knie. Die alkoholisierten Streitenden konnten schließlich getrennt werden. Den Jüngeren der Beiden erwartet nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung, Hausfriedensbruch und Bedrohung. Gegen den Älteren wurde ein Strafverfahren wegen der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

Lohr a. Main, Lkr. Main-Spessart
Randale im Krankenhaus

Am Donnerstag, gegen 01.00 Uhr, kam es in der Notaufnahme im Krankenhaus zu einem Polizeieinsatz mit einem stark alkoholisierten 16 Jährigen. Das Personal der Notaufnahme rief die Polizei und teilte einen randalierenden Jugendlichen dort mit. Bei Eintreffen der Streife stand der stark alkoholisierte Jugendliche vor dem Eingang der Notaufnahme. Dieser wollte seine Verletzung am Arm nicht behandeln lassen. Nachdem der Jugendliche sich jedem Gespräch verweigerte, wurde dieser von den eingesetzten Beamten in Richtung Behandlungszimmer geführt. Im Zimmer konnte die medizinisch notwendige Behandlung nur durch eine Fixierung der Hände durchgeführt werden. Hierbei beleidigte der Jugendliche die eingesetzten Beamten und das Krankenhauspersonal mehrfach. Außerdem versuchte dieser nach der Schusswaffe eines Beamten zu greifen und schlug nach diesen. Der junge Mann konnte an den Händen fixiert werden. Bei dem Versuch sich aus den Handfesseln zu befreien, zog sich dieser leichte Hautabschürfungen an den Händen zu. Die eingesetzten Polizisten wurden bei dem Einsatz nicht verletzt. Nachdem der junge Mann androhte seinen Vater zu töten und sich selbst umzubringen, wurde dieser in die Kinder- und Jugendpsychiatrie zur weiteren Behandlung eingeliefert. Den Jugendlichen erwartet nun eine Anzeige wegen des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und Beleidigung.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen