Anzeige

Altersvorsorge in Deutschland
Die berühmten drei Säulen

Den Ruhestand entspannt genießen können

Die drei Säulen der Altersvorsorge sollte jeder Erwachsene kennen. Wer das System versteht, kann die finanzielle Absicherung seines Ruhestandes solide planen und die staatlichen Förderungen der Altersvorsorge optimal nutzen.

Dass die gesetzliche Rente allein nicht mehr ausreicht, um den wohlverdienten Ruhestand ohne finanzielle Sorgen zu genießen, dürfte jedem bewusst sein. Die Angst vor Altersarmut ist weit verbreitet, dennoch sorgen viele nicht ausreichend vor. Eine Umfrage zeigte, dass lediglich jeder dritte junge Deutsche einen Teil seines Einkommens für die Altersvorsorge anlegt. Die anderen Befragten gaben an, dass sie aus finanziellen Gründen nicht sparen oder nicht wissen, wie sie für ihr Alter vorsorgen könnten. Diese Wissenslücken müssen dringend geschlossen werden; denn bei der Altersvorsorge kommt es vor allen Dingen auf Langfristigkeit an. Wenn Sie frühzeitig mit der Altersvorsorge beginnen, können Sie auch mit kleinen Sparraten ein solides finanzielles Polster aufbauen.

Die drei Säulen der Altersvorsorge in Deutschland:

1. Säule: Basisabsicherung durch gesetzliche Pflichtversicherungen
2. Säule: Staatlich geförderte Altersabsicherung
3. Säule: Private Absicherung ohne staatliche Förderung

Basisabsicherung ist nur ein Baustein der Altersvorsorge
Der überwiegende Teil der Bevölkerung zahlt einen Teil des Einkommens in die gesetzliche Rentenversicherung beziehungsweise in andere Pflichtversicherungen wie zum Beispiel berufsständische Versorgungswerke für Ärzte, Rechtsanwälte oder andere freie Berufe ein. Die Rentenreformen der vergangenen Jahrzehnte haben dazu geführt, dass die gesetzliche Rente zur Deckung des Lebensbedarfs nicht mehr ausreicht. Wer seinen Lebensstandard im Alter aufrechterhalten will, muss zusätzlich vorsorgen.

Staatlich geförderte Altersvorsorge
Die 2. Säule der Altersvorsorge hilft vor allem abhängig Beschäftigten, die Versorgungslücke zu schließen. Zu dieser Kategorie zählen staatlich geförderte Betriebsrenten und Riester-Verträge. Diese Vorsorgeverträge fördert der Staat durch Zulagen und Steuervergünstigungen. Im Ruhestand müssen für die Bezüge aus Betriebs- und Riesterrenten Steuern und Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung gezahlt werden.

Lediglich jeder dritte junge Deutsche hat einen Teil seines Einkommens für die Altersvorsorge angelegt."

Private Absicherung
Klassische Lebensversicherungs- und Rentenversicherungsverträge gehören zur dritten Säule. Für diese Verträge gibt es keine Förderung. Im Ruhestand ist nur der Ertragsteil der Leistungen steuerpflichtig. Wollen Sie flexibel und kostengünstig anlegen, sind Fonds- oder ETF-Sparpläne empfehlenswert.

Diese Form der Vorsorge wird auch als 0. Säule bezeichnet. Als selbständiger Bankkaufmann unterstütze ich Sie gerne bei der Analyse Ihrer Vermögenssituation der Auswahl renditestarker und sicherer Sparpläne, um effektiv für Ihr Alter vorzusorgen!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen