Nockherberg in Obernburg

3Bilder

Zum 9. Mal infolge lud die „Aktive Liste Obernburg-Eisenbach“ die Obernburger Bürgerinnen und Bürger zum Starkbierabend mit Derblecken am Höllenberg ins Pia Fidelis ein. In Obernburg ist dieser Abend schon zu einer festen Tradition der "Aktiven Liste" geworden. Zu den deftigen Beiträgen unserer Aktiven wurde das nahrhafte, körperstärkende „Salvator“ Starkbier ausgeschenkt.
Auch Bürgermeister Dietmar Fieger ließ es sich nicht nehmen mit einigen seiner Stadträte am Derblecken teilzunehmen. So konnten der Herr Bürgermeister, Dieter Klemm und Katja Heinz von der CSU sowie Ansgar Stich von den Grünen und die Stadträte der Aktiven Liste Bruno Fischer, Klaus Fischer, Manfred Schmock und Jürgen Wolf begrüßt werden. Die erstmalige Verleihung des Fettnapfes erfolgte an den Fraktionssprecher der CSU Peter Klemm. Grund für diesen Preis sind die Hinterlassenschaften der CSU für die nicht-vorhandene Straßenreinigung an ihrem Stand beim jährlichen „Lichterglanz“.
Es ist immer eine humorvolle Darbietung unserer Akteure, die das politische Geschehen von Obernburg auf lustige Art und Weise durch den Kakao ziehen. Die Akteure waren Uwe Beck, Alex Velte und Winfried Väth. Es gelang ihnen wie jedes Jahr, den Saal in eine super gute Stimmung zu bringen. So wurden die Besucher durch witzige Beiträge auf den aktuellen Stand der Stadtpolitik gebracht.
Alles in allem, es war einfach wieder ein sehr unterhaltsamer Abend. Wie heißt es immer, nur zusammen ist man stark! Das haben die Mitglieder der „Aktiven Liste“ bewiesen.
Am Ende der Veranstaltung durfte jede Dame einen Frühlingsgruß und ein Osterei mit nach Hause nehmen.

Weitere Bilder finden Sie unter: www.Aktive-Liste.info

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen