Kurzstreckenflüge nur für Insekten
Aktionsbündnis des Kreises Miltenberg bei Klimademo stark vertreten

Vom Miltenberger Aktionsbündnis unter anderem der Chef selbst, Hans Jürgen Fahn,Harald Müller, Manfred Knippel und Wolfgang Winter Aktionsbündnis, Katharina Dehn und weitere Anwesende vom Bündnis bei der Klimademo in Aburg.
2Bilder
  • Vom Miltenberger Aktionsbündnis unter anderem der Chef selbst, Hans Jürgen Fahn,Harald Müller, Manfred Knippel und Wolfgang Winter Aktionsbündnis, Katharina Dehn und weitere Anwesende vom Bündnis bei der Klimademo in Aburg.
  • Foto: Urheber Wolfgang Winter
  • hochgeladen von wolfgang winter

Wir alle, das heisst auch das Aktionsbündnis des Kreises Miltenberg traten in Aschaffenburg  gemeinsam und im Sinne von fridays for future für echten wirksamen Klimaschutz ein. Wir wissen, wie bedrohlich für uns und künftige Generationen die vom Mensch verursachte Klimaerwärmung ist. Angst ist ein schlechter Ratgeber. Fahrlässigkeit und Untätigkeit aber auch.
DIE ERDE KOCHT VOR WUT...
Die Älteren von uns sind deshalb nicht ihrer selbst wegen zu dieser Demonstration gekommen. Wir alle waren da, weil die nächsten Jahrtausende die nachfolgenden Generationen auf einem lebenswerten Planeten Erde leben wollen. Wir haben kein Recht mit unseren Lebensgrundlagen derartig fahrlässig umzugehen wie  es seit langem der Fall ist. Es geht  nicht um einen Tag des „Nichtstuns“, sondern darum, dass endlich Aktivität herausgefordert wird. Es geht darum, endlich echten wirkungsvollen Klimaschutz zum Thema zu machen und eigene konstruktive Beiträge auf kommunaler und überregionaler Ebene für wirksame Maßnahmen zu beschließen. Denn Klimawissenschaftlern zufolge besteht noch ein Zeitfenster von 10 bis 20 Jahren um die schlimmsten Auswirkungen des menschengemachten Klimawandels wenigstens abzumildern. Und ich rufe  alle dazu auf, sich in geeigneter Form persönlich für echten wirksamen Klimaschutz einzusetzen. Wolfgang Winter vom Aktionsbündnis

Vom Miltenberger Aktionsbündnis unter anderem der Chef selbst, Hans Jürgen Fahn,Harald Müller, Manfred Knippel und Wolfgang Winter Aktionsbündnis, Katharina Dehn und weitere Anwesende vom Bündnis bei der Klimademo in Aburg.
Im Bild Wolfgang Winter als Andreas Scheuer mit dessen Zitat
"Ein Tempolimit ist gegen jeden Menschenverstand"
Autor:

wolfgang winter aus Sulzbach a.Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.