Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen

Collège Jacques Prévert in Verson
5Bilder

In diesem Sinne begaben wir uns gemeinsam mit Schülern des Karl-Ernst-Gymnasiums Amorbach zu deren französischer Partnerschule, dem Collège Jacques Prévert nach Verson in die Normandie. Insgesamt nahmen 29 Schüler an der Reise teil und wurden von Dorothea Gabler vom Gymnasium und Brigitte Hartung-Bretz von der Realschule begleitet. Der erste Vormittag diente der Erkundung der französischen Schule. Andere Länder, andere Sitten und Gebräuche – das Schulhaus hermetisch abgeriegelt mit einem meterhohen Zaun, Aufstellen der Schüler vor Unterrichtsbeginn und nach jeder Pause im Pausenhof, die Abholung erfolgt durch den jeweiligen Lehrer. Der reguläre Unterricht dauert bis etwa 17 Uhr abends. Lediglich der Mittwochnachmittag ist frei. Am Nachmittag war Bayeux angesagt, wo wir die Kathedrale und den Teppich von Bayeux besichtigten. Am nächsten Tag stand ein Besuch in Caen auf dem Programm, mit einer Führung durch das Rathaus und die Männerabtei, die von Wilhelm dem Eroberer erbaut wurde. Nach dem Mittagessen in der Universität ging es zu Burgführung und Shopping. Am Mittwochvormittag gab es gemeinsamem Unterricht. Der Donnerstag führte uns nach Arromanches an die Landungsstrände der Alliierten und in das D-Day Museum. Modell und Film zum künstlichen Hafen aus dem Jahr 1944 stießen auf großes Interesse. Nach dem Picknick am Strand durften Ball gespielt und Muscheln gesammelt werden. Anschließend ging es zur Pointe du Hoc, einem Teil des Atlantikwalls aus dem 2. Weltkrieg. Im Anschluss besuchten wir den deutschen Soldatenfriedhof La Cambe und stellten fest, dass hier in den letzten Kriegsmonaten Männer im Alter von nur 16 Jahren gefallen sind. Im Anschluss besichtigten wir „Les Caramels d’Isigny“, wo wir Wissenswertes zur Karamellherstellung erfuhren. Den letzten Tag vor der Abreise verbrachten wir gemeinsam mit den französischen Austauschpartnern auf dem Mont Saint-Michel. Dieses Meisterwerk der Architektur konnten wir mittels Audioguide erkunden. Am Abend folgte die Abschiedsparty im Collège Jacques Prévert, stilgerecht mit DJ, lauter Musik, leckeren Snacks und Getränken. Am Samstagvormittag traten wir die Rückreise an und es floss so manches Tränchen beim Abschied. Bedanken möchten wir uns beim Deutsch-Französischen Jugendwerk und beim Partnerschaftsreferat des Bezirks Unterfranken für die großzügige Unterstützung dieser Austauschmaßnahmen. Weitere Infos unter echange-amorbach-verson.simplesite.com
Brigitte Hartung-Bretz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen