Fronleichnam in Amorbach
"Tut dies zu meinem Gedächtnis“ – Auftrag, Testament, Sendung für uns (GL Nr. 675 6)

Blumenteppich vor der Mariensäule
8Bilder
  • Blumenteppich vor der Mariensäule
  • hochgeladen von Frank Laske

Bei schönem Feiertagswetter versammelten sich die Gläubigen am 03.06.2021 um 10.00 Uhr zur heiligen Messe, die von Herrn Pater Arulraja Francis Raja an der Mariensäule feierlich zelebriert wurde. Zur Einhaltung von Sicherheitsabständen war der Marktplatz auf Abstand bestuhlt und unter Beachtung der geltenden Hygieneregeln trugen die Besucher Mundschutz. Ferner stand wie üblich Desinfektionsmittel bereit.

Zahlreiche Helferinnen hatten bereits seit den frühen Morgenstunden den Eingang zur Pfarrkirche sowie den Platz an der Mariensäule mit Blumenteppichen festlich geschmückt. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst durch Kirchenmusikerin Simone Grimm, Sängerinnen und Sänger aus dem Chor St. Gangolf sowie Musikanten der Stadtkapelle Amorbach.

Die Ursprünge des Wortes Fronleichnam liegen im Mittelhochdeutschen: "Vron" bedeutete damals Herr und "Lichnam" Leib bzw. Körper. Fronleichnam bedeutet somit "Das Fest des lebendigen Leibes Christi".

In der Predigt ging Pater Arulraja Francis Raja auf die besondere Tischgemeinschaft mit Jesu ein. Wenn in der Eucharistie der Priester die Worte Jesu - "das ist mein Leib" und "das ist mein Blut" spricht, dann werden das Brot zum Leib und der Wein zum Blut von Jesus, er ist damit wirklich bei uns. Verbunden damit ist die Hoffnung, dass uns Jesus und seine Liebe in unserem innersten Wesen verwandeln, wenn wir anschließend die heilige Kommunion empfangen. Durch die Messfeier im Freien, bringen wir Katholiken an Fronleichnam diese Hoffnung öffentlich und für alle Menschen deutlich sichtbar zum Ausdruck.

Die traditionelle Prozession durch die Straßen unserer Stadt, konnte aufgrund der im Innenstadtbereich nicht sicher umsetzbaren Corona-Auflagen für die Durchführung von Prozessionen in diesem Jahr leider nicht durchgeführt werden. Stattdessen wurde gemeinsam eine kurze Andacht gebetet. Das Tantum Ergo wurde von den Sängerinnen und Sängern vorgetragen und nach dem Tagesgebet von Fronleichnam spendete Pater Arulraja Francis Raja den Segen.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.

Autor:

Frank Laske aus Amorbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen