Mit gestohlenen Münzen und Drogen im Gepäck – 24-Jähriger in Regionalzug festgenommen

Pressebericht des PP Unterfranken vom 04.09.2014 - Bereich Untermain

Im Regionalzug von Frankfurt am Main nach Aschaffenburg hat die Bundespolizei am frühen Mittwochmorgen einen 24-Jährigen mit Betäubungsmitteln und gestohlenen Münzen aufgegriffen. Die Sammler-Geldstücke konnten einem Einbruchdiebstahl in Nordrhein-Westfalen zugeordnet werden. Der junge Mann wurde auch wegen anderer Sache bereits mit Haftbefehl gesucht. Die weiteren Ermittlungen führt die Kripo Aschaffenburg in Zusammenarbeit mit der Kripo Bergisch-Gladbach.

Gegen 0:45 Uhr hatten Beamte der Bundespolizei den jungen Mann aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis in einem Regionalzug von Frankfurt am Main Richtung Aschaffenburg kontrolliert. Der 24-Jährige trug einige Gramm Marihuana und Amphetamin bei sich. Außerdem fanden die Bundespolizisten in seinem Koffer eine große Anzahl DM-Münzen. Das Betäubungsmittel und die wertvollen Geldstücke, teilweise mit Seltenheitswert, stellten die Beamten sicher. Schnell stand der Verdacht im Raum, die Münzen könnten gestohlen sein. Unter anderem, da der Beschuldigte unklare Angaben zur Herkunft der Sammlerstücke machte. Die Kripo Aschaffenburg übernahm den Fall.

Wie sich wenig später heraus stellte, waren die Sammlermünzen Ende August tatsächlich einem Ehepaar in Nordrhein-Westfalen bei einem Einbruch gestohlen worden. Den Kriminalbeamten fiel während der Sachbearbeitung auch eine Ladung zum Strafantritt der Staatsanwaltschaft Köln wegen anderer Sache in die Hände. Da der 24-Jährige dieser Einladung nicht nachgekommen war, brachten Aschaffenburger Beamte den Mann, gegen den bereits Haftbefehl erlassen worden war, in die Justizvollzugsanstalt Aschaffenburg.

Die weiteren Ermittlungen wegen Diebstahl und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz hat die Kripo Aschaffenburg in Zusammenarbeit mit der Kripo Bergisch-Gladbach übernommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen