Bei Wildunfall verletzt

Pressebericht der Polizeiinspektion Obernburg a.Main für Dienstag, 27. September 2016

Obernburg a.Main OT Eisenbach, Lkr. Miltenberg - Leichte Verletzungen erlitt ein 18-jähriger am Montag gegen 22:50 Uhr auf der B426, kurz nach Eisenbach in Richtung Mömlingen.
Der Seatfahrer wich einem Reh aus und stieß gegen die Leitplanke. Dabei wurde das Fahrzeug stark zerstört, so dass sich der Schaden auf gut 10.000 Euro beläuft.

Die Polizei rät:

Dass es alleine am Montag zu noch drei weiteren Verkehrsunfällen mit Wildtieren kam, zeigt, dass die Tiere im Herbst wieder sehr aktiv sind. Die Polizei rät, insbesondere wo das Warnschild „Wildwechsel“ steht, zu erhöhter Aufmerksamkeit. Bei der Begegnung mit Wildtieren heißt es abbremsen, abblenden und Bremsen.
Wenn ein Zusammenstoß unvermeidlich ist, gilt, dass Lenkrad festhalten und Vollbremsung. So lässt sich das Risiko eines schweren Unfalles minimieren.
Weichen sie auf keinen Fall aus, da die Gefahr in den Gegenverkehr zu geraten oder von der Fahrbahn abzukommen, sehr hoch ist.
Alleine im Jahr 2015 hatte die Polizeiinspektion Obernburg für den Altlandkreis über 400 Wildunfälle mit sieben (Leicht-)Verletzten zu bearbeiten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen