Die vorhandenen Möglichkeiten der Förderung durch Bundes- und Landesprogramme sollten von allen Trägern geprüft sowie genutzt werden.
Luftfilter sind ein wichtiger Baustein zum Gesundheitsschutz und zur Sicherung des Präsenzunterrichts

Lange Zeit waren die Inzidenzwerte sehr niedrig, aktuell ist das Niveau wieder ansteigend. Die aktuelle Delta-Variante trifft besonders den Teil der Bevölkerung, der sich noch nicht impfen lassen konnte, nicht wollte oder noch keine Möglichkeit hierzu hatte. Zwar sind bei Kindern und Jugendlichen schwere Verläufe selten, können aber nicht ausgeschlossen werden, zudem ist LongCovid eine ernstzunehmende Gefahr. Die entsprechenden Langzeitfolgen sind, Stand heute, nur schwer abzuschätzen.

Corona wird die Orte der Zusammenkünfte (Kindertagesstätte, Schule, usw.) sicher noch einige Jahre prägen. Im bevorstehenden Herbst und Winter ist Dauerlüften weder eine praktikable noch zufriedenstellende Lösung für alle Betroffenen. Zu den bereits vorhandenen Hygienemaßnahmen ist die Investition in mobile Luftfilter ein weiterer wichtiger Baustein. Luftfilter können das Lüften nicht ersetzen, allerdings wird die Ansteckungsgefahr weiter minimiert. Aerosolforscher sind sich einig: Für einen umfassenden Infektionsschutz braucht es eine Kombination aus frischer Luft, Raumluftreinigern und Masken.

Die letzten zwei Schuljahre dürfen nicht die Vorlage für das kommende Schuljahr werden. Videokonferenzen und Distanzunterricht können vieles leisten, allerdings sollten wir uns alle an den Art.131 „Schulen sollen nicht nur Wissen und Können vermitteln, sondern auch Herz und Charakter bilden.“ erinnern und dafür alles unternehmen.

Durch die Kombination aller möglichen Bausteine, lassen sich Schul- und Kitaschließungen verzögern, im besten Fall sogar verhindern. Der volle Präsenzunterricht muss das Ziel sein. Sicherlich lässt sich nicht alles auf einmal umsetzen, der Gesundheitsschutz sollte uns wichtig sein. Die vorhandenen Möglichkeiten der Förderung durch Bundes- und Landesprogramme sollten von allen Trägern geprüft sowie genutzt werden.

Autor:

Christian Schreck aus Eschau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen