Anzeige

Vorstellung bei drei Auftaktveranstaltungen - Seien Sie dabei!
Standortkampagne wirbt Fachkräfte für die Region Bayerischer Untermain

2Bilder

Die Wirtschaft boomt und sucht nach Fachkräften. Dies gilt auch für den Bayerischen Untermain, der mit starken Produktions- und Dienstleistungssektoren eine wichtige Rolle in der internationalen Drehscheibe Frankfurt-Rhein-Main einnimmt. Manchen Unternehmen der Region gelingt es gut, Fachkräfte zu rekrutieren, andere klagen, weil sie qualifizierte Stellen nicht besetzen können. Zunehmend wird auch überregional gesucht. Nun soll die Attraktivität der Region mit einer starken Kampagne sichtbarer gemacht werden. Der Slogan lautet „Wo, wenn nicht hier!“

Heutzutage können sich Fachkräfte vielfach aus einem bunten Reigen an Angeboten eine Stelle aussuchen und da spielt neben der Attraktivität des Arbeitgebers auch eine wichtige Rolle, wo sich das Unternehmen befindet. Dem Bewerber
fällt es leichter, sich für einen Job zu entscheiden, wenn auch die Rahmenbedingungen im Umfeld stimmen. Sprich: Wie ist die Wohnsituation, welche Freizeitangebote gibt es, was wird für Familien geboten und wie ist
die Anbindung „an den Rest der Welt“ etc.

Die von der Regionalmanagement-INITIATIVE BAYERISCHER UNTERMAIN vorbereitete Imagekampagne setzt genau hier an: Aufzeigen, dass die Voraussetzungen am Bayerischen Untermain ideal sind für Fachkräfte: Viele zukunftsweisende Arbeitsplätze, ein ausgezeichnetes Bildungssystem vom Kindergarten bis zur Hochschule, tolle Freizeitangebote in Kultur, Sport und Natur, sehr gute Anbindung an die Metropolregion und bezahlbarer Wohnraum zeugen von der Attraktivität der Region. Ein idealer Raum, um eine ausgewogene Work-Life-Balance zu erreichen.

Potenzielle Interessenten werden im Rahmen der Kampagne über die verschiedensten Kanäle angesprochen: Anzeigen in Tageszeitungen und Szenemagazinen, Broschüren und Flyer, eine Landingpage, Veranstaltungen und Aktionen sowie Social-Media-Aktivitäten auf Facebook und Instagram sind nur einige Maßnahmen. Auch und vor allem auf überregionalen Recruitingmessen wird die Kampagne für die Region werben. Ein eigens entwickeltes Fachkräfteportal im Kampagnenlook fasst zudem explizit offene Stellen am Bayerischen Untermain zusammen und gibt Unternehmen der Region die Chance, gezielt zu rekrutieren.

Die Standortkampagne für den Bayerischen Untermain wird in drei Auftaktveranstaltungen vorgestellt:
Donnerstag, 11. April, 10.30 Uhr im Quartierszentrum Großostheim-Ringheim,
Donnerstag, 9. Mai, 10.30 Uhr in der Stadthalle Aschaffenburg und am
Donnerstag, 16. Mai, 15.00 Uhr in der Genuss-Etage des Alten Gewürzamtes in Klingenberg.

Personalverantwortliche aus Unternehmen, Kommunen und sonstigen Einrichtungen sind eingeladen, sich über Nutzen, Sponsoringaktivitäten, detaillierte Ziele und Maßnahmen im Rahmen der Kampagne zu informieren.

Kontakt: Markus Seibel • INITIATIVE BAYERISCHER UNTERMAIN
Industriering 7 • 63868 Großwallstadt
0 60 22-26-11 16 • seibel@bayerischer-untermain.de • wo-wenn-nicht-hier.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen