Rascher Fahndungserfolg – mutmaßliches Einbrecherduo festgenommen – Untersuchungshaft angeordnet

Gemeinsame Presseerklärung des PP Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg vom 25.08.2016

RAUM OBERNBURG. Ein mutmaßlich hochkarätiges Einbrecherduo ist der Obernburger Polizei bereits in der Nacht zum Samstag ins Netz gegangen. Die beiden waren zuvor in ein Geschäftsgebäude in Elsenfeld eingestiegen und hatten einige hundert Euro aus einem Tresor gestohlen. Beide sitzen seit Sonntag in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hatten sich der 36-Jährige und seine zwei Jahre ältere mutmaßliche Komplizin in der Nacht zum Samstag, gegen 02.20 Uhr, gewaltsam über eine Seitentüre Zutritt zu dem Geschäft Am Stachus verschafft. Sie öffneten brachial einen Tresor und erbeuteten einige hundert Euro Bargeld. Bei ihrer anschließenden Flucht fielen zwei Zeugen der Wagen und die beiden komplett dunkel bekleideten Personen auf und sie alarmierten vollkommen richtigerweise über Notruf die Polizei.

Unverzüglich wurde unter Einsatzleitung der Obernburger Polizei eine Großfahndung nach dem Pkw eingeleitet. Schließlich konnte eine Streife den VW gegen 02.30 Uhr zunächst auf der B469 bei Stockstadt a.Main sichten. Letztlich erfolgte dann mit Unterstützung der Kollegen aus Hessen die Anhaltung des Wagens auf der B448 bei Offenbach. Im Zuge der Überprüfung der beiden und unter anderem ihres Wagens konnten diverse Beweismittel, wie z.B. Bargeld und Geldsortierfächer, sichergestellt werden. Außerdem wies sich der Mann mit einem totalgefälschten slowenischen Pass aus.

Das Duo musste die Beamten zur Dienststelle begleiten. Dort verbrachten sie nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung und ersten Ermittlungen durch die Kripo die Nacht in einer Haftzelle. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurden die beiden dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Aschaffenburg vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

Ermittler der Obernburger Polizei und der Kripo Aschaffenburg überprüfen jetzt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft inwiefern das bereits einschlägig polizeibekannte Duo auch für weitere Taten in Frage kommen könnte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen