CSU FRAUEN-UNION Kreisverband Miltenberg
Edeltraud Fecher bleibt an der Spitze

Zur Kreisversammlung am 28.August mit Neuwahlen begrüßte die Kreisvorsitzende Edeltraud Fecher aus Niedernberg in der Stadthalle, Obernburg 70 Mitglieder und Gäste "Auf einen Kaffee mit Alexander Hoffmann" Direktkandidat BTW, Listenkandidatin Jasmin Roth stellte sich vor. Neuwahlen finden in der CSU Frauen-Union wie in der Hauptversammlung, alle zwei Jahre statt. Fecher tritt nun ihre siebte Amtsperiode an. Als ihre vier Stellvertreterinnen wurden Fromm Manuela,Gehrig Gina, Fersch Katja, Zöller Katja gewählt. Für das Amt der Schriftführerin wurde Clara Brundyn bestimmt. Die Finanzen verwaltet die Schatzmeisterin Rudowicz Jenny. Als Beisitzerinnen wurden gewählt, Fichtel Emmi, Berger Helga, Fuchs Gisela, Müller-Barthels Claudia, Straub Carolin, Oettinger Ulrike, Lorenz Elke, Discher-Bayer Andrea. Die Kasse prüfen Jost Simone und Koerbel Ursula. Darüber hinaus hatte die Versammlung noch sechs Delegierte zu wählen. Die Entscheidung fiel auf Fecher Edeltraud, Fichtel Emmi, Fromm Manuela, Brundyn Clara, Straub Carolin, Zöller Katja. Als FU Landesdelegierte wurden Fecher Edeltraud und Fromm Manuela bestimmt.
Dass die Hauptversammlung im Zeichen des Wahlkampfs stand, äußerte sich im Rechenschaftsbericht. Fecher, auch Kreisrätin, blickte auf die Aktivitäten der letzten zwei Jahre zurück. Dazu zählt die Forderung der FU, über einen CSU-Antrag an den Kreistag zur Förderung 500,00 Euro Geldzuwendung, die Vereine in der Corona Pandemie zu unterstützen und stärken. Die FU war sehr verwundert, dass der Antrag im Kreistag vom Bündnis Landrat Scherf abgelehnt wurde. Es scheint offenbar das Vereinsleben und Vereinstätigkeit nicht wirklich wichtig zu sein. Weitere etablierte Veranstaltungen zu den Ferienspielen "Kinderküche leicht gemacht". Dabei soll den Kindern das Erkennen von gesunden Nahrungsmitteln und die Verarbeitung nahe gebracht werden. Das Kindertheater "Lari-Fari" aus Dorfprozelten wurde engagiert, was auch den Eltern und Großeltern Spaß bereitete. Am 4. November 2020 stand in der virtuellen Kreisvorstandsitzung das Thema: Homeschooling-Lockdown, was sind die Folgen für die Kinder. Als Gast: Frau Anja Ühlein, Fachlehrerin am HSG-Erlenbach. 
Grußworte sprachen MDL Berthold Rüth, Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel und Michael Schwing, Bürgermeister in Röllfeld und Kreisvorsitzender der CSU, der auch als Wahlleiter fungierte.
Bericht und Foto: Edeltraud Fecher

Autor:

Helga Berger aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen