Asylbewerber helfen bei der Mirabellenernte

3Bilder

Eine Familie aus Eisenbach lud die Flüchtlinge am 18. August für einen Nachmittag zur Mirabellenernte auf die Hardt ein. Die afghanischen Frauen und Kinder und auch zwei Familien aus Armenien nahmen die Gelegenheit gerne an. Auf der Hardt bewunderten die Flüchtlinge die schöne, grüne Natur, die sie aus Afghanistan nicht kennen. Vor allem staunten sie über die vielen Mirabellen, die hier wachsen.
So konnten sie mal beweisen, dass sie in der Regel auch fähig sind zu arbeiten, dies war allen ein persönliches Anliegen. Die Frauen wurden von der Grundstückbesitzerin dann noch aufgeklärt, wie man Mirabellenmarmelade kocht.
Nach getaner Arbeit saßen alle noch gemütlich beim Picknick beisammen. Bei uns ist die Wertschätzung von Migranten stark über die geleistete Arbeit definiert. Diese Arbeitserfahrung ist für diese Menschen eine Bereicherung und hilft ihnen auch dann, wenn sie nicht bei uns bleiben können.
Die Familien bedankten sich herzlich und die Frauen luden uns noch zu einem Gegenbesuch zum Kosten der Marmelade ein. Vielen Dank nochmal der Familie aus Eisenbach, die dies möglich machte.
Erica Neider

Autor:

Erica Neider aus Obernburg am Main

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen